Domain lateinamerika-in-berlin.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt lateinamerika-in-berlin.de um. Sind Sie am Kauf der Domain lateinamerika-in-berlin.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Rietberg Simon Der Drogenkrieg:

Rietberg, Simon: Der Drogenkrieg in Lateinamerika - ein verlorener Krieg?
Rietberg, Simon: Der Drogenkrieg in Lateinamerika - ein verlorener Krieg?

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,7, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Angenommen, man würde in Deutschland eine Umfrage durchführen und willkürlich Passanten nach ihren politischen Assoziationen mit Mexiko befragen ¿ man würde vor allem eine Antwort bekommen: der Drogenkrieg. Kaum ein anderes Thema prägt derzeit das Image Mexikos so sehr wie dieses. Ständig berichten die Medien von neuen Gräueltaten, Entführungen, Ermordungen und Vergewaltigungen. Der Drogenkrieg ist seit einigen Jahren das alles bestimmende Thema. Die vorliegende Arbeit greift drei wichtige Publikationen zu diesem Thema heraus: einen Aufsatz von Linda Helfrich, ¿Wie erfolgreich ist der ¿Krieg gegen Drogen¿ in der Andenregion?¿, der insbesondere die Lage in Kolumbien, Peru und Bolivien beleuchtet, und zwei Publikationen, die sich genauer mit der Situation in Mexiko beschäftigen: Karl-Dieter Hoffmanns ¿Regierung kontra Kartelle: Der Drogenkrieg in Mexikö und die von Shannon O¿Neil verfasste Abhandlung ¿The Real War in Mexico: How Democracy Can Defeat the Drug Cartels¿. Diese drei wissenschaftlichen Arbeiten werden im vorliegenden Literaturbericht genauer beleuchtet. Der Bericht beginnt mit einer Zusammenfassung der Abhandlungen, die anschließend vergleichend genauer erörtert werden. Dabei liegt neben der Betrachtung der inhaltlichen Schwerpunkte der Fokus dieser Arbeit auf der Analyse des methodischen Vorgehens und dessen kritischer Beleuchtung. In einem abschließenden Resümee werden die Ergebnisse dann zusammengefasst. Mit einer kurzen Stellungnahme zur Frage, ob der Krieg gegen die Drogen noch zu gewinnen ist, und einer eigenen Einschätzung dazu endet schließlich dieser Literaturbericht. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 9.99 € | Versand*: 0 €
Glück, Benedikt: Der Drogenkrieg in Mexiko
Glück, Benedikt: Der Drogenkrieg in Mexiko

Der Drogenkrieg in Mexiko , Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Politik - Region: Mittel- und Südamerika, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Drogenkrieg in Mexiko ist ein seit 2006 andauernder Konflikt, der vor allem durch den Handel mit illegalen Drogen und seine gewaltbereiten Konfliktparteien geprägt wird. Er wurde vom Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung im Jahre 2010 als innerstaatlicher Krieg eingestuft. Diese Arbeit nimmt die Strukturen und Ursachen des Konflikts genauer in den Blick. Ebenso behandelt wird die internationale Beteiligung, unter anderem auch die Bedeutung des Völkerrechts. Mögliche Folgen und Folgeszenarien werden zusätzlich aufgezeigt. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €
Rietberg, Simon: Der Kaukasuskrieg 2008 und die Theorien der Internationalen Beziehungen
Rietberg, Simon: Der Kaukasuskrieg 2008 und die Theorien der Internationalen Beziehungen

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Kaukasuskrieg 2008 war kaum vorüber, da verschwand er auch schon wieder von der Bildfläche. Einige Tage bis wenige Wochen hatten sich die Medien auf ihn gestürzt und ausführlich berichtet. Dann ereilte ihn das Schicksal der meisten Kriege und Katastrophen, die sich entweder abseits der westlichen Hemisphäre abspielen oder nicht ¿genügend¿ Todesopfer fordern. Er geriet in Vergessenheit. Die vorliegende Arbeit wird sich diesem Konflikt nun genauer widmen. Im Zentrum der Analyse steht dabei die Frage, wie dieser Konflikt überhaupt entstehen konnte. Warum kam es überhaupt zum militärischen Schlagabtausch zwischen Russland, Südossetien und Georgien? Was sind die Ursachen, die Wurzeln dieses Konflikts? Warum brach er ausgerechnet im August 2008 aus ¿ und nicht zu einem späteren Zeitpunkt? Und wie kam es zu einem Waffenstillstand? Auf diese und weitere Fragen wird die vorliegende Arbeit in kritisch-analytischer Herangehensweise versuchen, Antworten zu finden. Die Arbeit bedient sich dafür der vier vorherrschenden Theorien der Internationalen Beziehungen, des Realismus, des Liberalismus, des neoliberalen Institutionalismus und des Konstruktivismus, und zieht eine vierte hinzu: den Neogramscianismus. Ziel dieser Betrachtung aus fünf verschiedenen Blickwinkeln ist es, dem Leser ein überblickartiges Verständnis der wichtigsten Kausalzusammenhänge des Konflikts zu ermöglichen und gleichzeitig die genannten Theorien auf ihr Erklärungspotential hinsichtlich des Kaukasuskrieges 2008 zu untersuchen. Beginnend mit einigen Bemerkungen zur Konfliktgenese, wird zuerst die Vorgeschichte des Konflikts untersucht. Es folgt eine überblickartige Betrachtung der Kriegshandlungen im Sommer 2008 sowie der Standpunkte der wichtigsten Akteure. Anschließend werden die verschiedenen Theorien der Internationalen Beziehungen vorgestellt, ehe versucht wird, diese auf den Konflikt anzuwenden und ihr jeweiliges Erklärungspotential zu untersuchen. In einem Resümee werden dann die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst und die Theorien anhand ihrer jeweiligen Erklärungskapazitäten klassifiziert. Mit einem kurzen Ausblick und einer Thematisierung weiterer Forschungsfragen schließt die Arbeit. , Eine kritische Analyse , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 42.95 € | Versand*: 0 €
Rietberg, Simon: Ägypten und die Radikalen
Rietberg, Simon: Ägypten und die Radikalen

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,7, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Gewalt im Nahen Osten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Seminararbeit beschäftigt sich mit der Politik Hosni Mubaraks und seinem Umgang mit dem ägyptischen Islamismus und fragt nach dessen politischer Strategie angesichts der Bedrohung durch die Radikalen. Dabei wird die These aufgestellt, dass Mubarak nicht über eine langfristig orientierte, kohärente Strategie im Umgang mit den Islamisten verfügte und durch seine tagespolitisch ausgerichtete, in der Gesamtschau widersprüchliche Verhaltensweise gegenüber den fundamentalisitischen Bewegungen den Islam nicht in die Mitte der Gesellschaft holen konnte. Beginnend mit den Ereignissen, die auf das Attentat auf Präsident Sadat 1981 folgten, wird zuerst die Politik Mubaraks Anfang der achtziger Jahre genauer unter die Lupe genommen. Darauf folgt die Analyse seiner zunehmend repressiveren Vorgehensweise in der zweiten Hälfte der achtziger und in den neunziger Jahren. In diesem Zusammenhang werfen wir ebenfalls einen Blick auf den Gewaltkonflikt und dessen Verlauf, aber auch auf die Art und Weise, wie er zu seinem Ende kam. Abschließend sei zudem genauer auf die Situation im neuen Jahrtausend und den heutigen Umgang mit dem Islamismus eingegangen. Schließlich wird in einer zusammenfassenden Betrachtung der Ereignisse ein Fazit gezogen. Dabei soll versucht werden, die oben angeführten Leitfragen dieser Arbeit zu beantworten und die These zu überprüfen. , Mubaraks Kampf gegen den Islamismus , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €

Zu welchem Schulfach gehört der Drogenkrieg in Mexiko?

Der Drogenkrieg in Mexiko ist kein eigenständiges Schulfach, sondern kann in verschiedenen Fächern behandelt werden, wie beispiels...

Der Drogenkrieg in Mexiko ist kein eigenständiges Schulfach, sondern kann in verschiedenen Fächern behandelt werden, wie beispielsweise Geschichte, Politik, Sozialwissenschaften oder Ethik. Je nach Lehrplan und Schule kann der Drogenkrieg als Teil des Unterrichts in verschiedenen Fächern behandelt werden, um den Schülern ein umfassendes Verständnis für das Thema zu vermitteln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer sind die Konfliktparteien im Drogenkrieg in Mexiko?

Die Konfliktparteien im Drogenkrieg in Mexiko sind zum einen die mexikanischen Drogenkartelle, die um die Kontrolle über den Droge...

Die Konfliktparteien im Drogenkrieg in Mexiko sind zum einen die mexikanischen Drogenkartelle, die um die Kontrolle über den Drogenhandel kämpfen, und zum anderen die mexikanische Regierung und Sicherheitskräfte, die versuchen, den Drogenhandel zu bekämpfen. Es gibt auch andere Akteure wie rivalisierende Banden, Bürgerwehren und internationale Drogenhändler, die in den Konflikt involviert sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was bedeutet der Name Simon?

Was bedeutet der Name Simon? Der Name Simon stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "hören" oder "gehorsam". In der Bibel war Simo...

Was bedeutet der Name Simon? Der Name Simon stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "hören" oder "gehorsam". In der Bibel war Simon einer der zwölf Apostel von Jesus Christus. Der Name ist in vielen Kulturen verbreitet und hat verschiedene Varianten, wie z.B. Simeon oder Simone. Simon wird oft als ein starker und verlässlicher Name angesehen, der mit Eigenschaften wie Treue und Standhaftigkeit in Verbindung gebracht wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Mutig Tapfer Kühner Schlau Listig Weise Klug Edel Vornehm

Was bedeutet der Familienname Simon?

Der Familienname Simon stammt ursprünglich aus dem hebräischen Namen "Shimon", was "hören" oder "hört auf" bedeutet. Er ist ein hä...

Der Familienname Simon stammt ursprünglich aus dem hebräischen Namen "Shimon", was "hören" oder "hört auf" bedeutet. Er ist ein häufiger Nachname in verschiedenen Kulturen und Ländern, was auf eine weit verbreitete Verwendung und Bedeutung hinweist. Der Name Simon kann auch auf eine familiäre oder berufliche Herkunft hinweisen, zum Beispiel als Bezug zu einer Person namens Simon oder einem Beruf, der mit diesem Namen in Verbindung steht. In einigen Fällen kann der Familienname Simon auch auf eine bestimmte Eigenschaft oder Charakteristik einer Familie hindeuten, die mit dem Namen in Verbindung gebracht wird. Insgesamt kann die Bedeutung des Familiennamens Simon je nach Herkunft und Kontext variieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Stabilität Fortschritt Kreativität Innovation Verantwortung Zuverlässigkeit Integrität Offenheit Vision

Rietberg, Simon: Deutschland - die verspätete Nation?
Rietberg, Simon: Deutschland - die verspätete Nation?

Deutschland - die verspätete Nation? , Eine kritische Analyse , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 16.95 € | Versand*: 0 €
Der Drogenkrieg In Den Anden - Robert Lessmann  Kartoniert (TB)
Der Drogenkrieg In Den Anden - Robert Lessmann Kartoniert (TB)

Die Drogenbekämpfung in den Anden kann als Prototyp gelten. Das Buch analysiert Grundlinien Triebkräfte Erfolge und Widersprüche dieser Politik und liefert damit unverzichtbare historische Grundlagen für die aktuelle Reformdebatte zur internationalen Drogenpolitik.

Preis: 64.99 € | Versand*: 0.00 €
Mächtegleichgewicht im Kalten Krieg - eine Illusion? (Rietberg, Simon)
Mächtegleichgewicht im Kalten Krieg - eine Illusion? (Rietberg, Simon)

Mächtegleichgewicht im Kalten Krieg - eine Illusion? , USA und UdSSR im Vergleich , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20110414, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Rietberg, Simon, Auflage: 11002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 32, Fachkategorie: Krieg und Verteidigung, Text Sprache: ger, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 3, Gewicht: 62, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783640891818, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Rietberg, Simon: Geschichte und Bedeutung Italiens im 18. Jahrhundert
Rietberg, Simon: Geschichte und Bedeutung Italiens im 18. Jahrhundert

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Italianistik, Note: 2,0, Universität Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Was verbindet der geschichtlich beflissene Leser im Normalfall mit dem 18. Jahrhundert? Da wäre zum Einen die Französische Revolution, die noch Jahrhunderte nach ihrem blutigen Ende von sich reden macht. Der Beginn der Industriellen Revolution in England wäre sicherlich ebenfalls hinzuzuzählen ¿ ein Meilenstein in der Entwicklung der Menschheit in Richtung Moderne. Und natürlich die Aufklärung, der nicht nur in philosophischer Hinsicht eine ähnlich wichtige Rolle in diesem Jahrhundert zuteil wird. Wo aber ist Italien? Welche Rolle spielt dabei dieses Land? Bei näherem Hinsehen stellt man fest, dass all diese wegweisenden Entwicklungen in anderen Ländern ihren Ursprung haben. Nicht zuletzt deswegen sehen einige Autoren, so auch Michael Seidlmayer , im 18. Jahrhundert ein ¿unitalienisches¿ Jahrhundert, also eines, das untypisch ist für Italien. Doch ist diese Begriffswahl wirklich gerechtfertigt? Warum genau ist das 18. Jahrhundert so ¿unitalienisch¿? Und schließlich: woran mag dies liegen? Unter anderem auf diese Fragen wird in den folgenden Kapiteln näher eingegangen. Dabei soll nach einer kurzen Tatsachenschilderung ein erster Schwerpunkt auf der geopolitischen Situation in Europa liegen, insbesondere, was die wichtigsten europäischen Geschehnisse angeht, die die Entwicklung in Italien beeinflussten. Aus diesem Grund soll auch das Augenmerk vor allem auf die Großmächte - Frankreich, Österreich und Spanien -, ihrer Politik und ihren dynastischen Bestrebungen in Italien gelegt werden. Natürlich bestand das 18. Jahrhundert nicht nur aus kriegerischen Auseinandersetzungen und Großmachtpolitik, auch wenn diese die erste Hälfte des Jahrhunderts klar dominierten. Aus diesem Grund soll der zweite Schwerpunkt dieser Arbeit auf Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft liegen, die ebenfalls einen wichtigen Aspekt dieser Epoche darstellen und dementsprechend in den folgenden Kapiteln ausführlich thematisiert werden. Dabei soll vor allem die Aufklärung hervorgehoben werden. Ihre Auswirkungen auf Herrscher und Beherrschte, auf Nord und Süd, auf Gebiete mit italienischen und auf solche mit fremden Dynastien, auf Bourbonen und Habsburger und auf Wissenschaft und Technik sollen geschildert und dabei kritisch beurteilt werden. , Ein Überblick des "unitalienischen" Jahrhunderts , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €

Woher kommt der Familienname Simon?

Der Familienname Simon stammt ursprünglich aus dem hebräischen Namen "Shimon", was "hört" oder "gehört" bedeutet. Er ist ein häufi...

Der Familienname Simon stammt ursprünglich aus dem hebräischen Namen "Shimon", was "hört" oder "gehört" bedeutet. Er ist ein häufiger Nachname in vielen Ländern, darunter Deutschland, Frankreich, England und den USA. In der Bibel ist Simon auch der Name eines der zwölf Apostel Jesu, was zur Verbreitung des Namens beigetragen haben könnte. Es ist möglich, dass der Familienname Simon im Laufe der Geschichte durch Migration und Handel in verschiedene Regionen gelangt ist. Die Bedeutung und Herkunft von Familiennamen können jedoch je nach Region und Kultur variieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bayern Schwaben Augsburg Nürnberg Franken Mainfranken Unterfranken Oberfranken Bamberg

Woher kommt der Name Simon?

Der Name Simon stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "hören" oder "hören auf". Er ist ein biblischer Name und kommt im Alten Tes...

Der Name Simon stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "hören" oder "hören auf". Er ist ein biblischer Name und kommt im Alten Testament sowie im Neuen Testament vor. Simon war auch einer der zwölf Apostel Jesu.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Woher kommt der Name Simon?

Der Name Simon stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "hören" oder "erhören". Er hat eine lange Geschichte und ist in verschieden...

Der Name Simon stammt aus dem Hebräischen und bedeutet "hören" oder "erhören". Er hat eine lange Geschichte und ist in verschiedenen Kulturen und Sprachen verbreitet. In der Bibel ist Simon einer der zwölf Apostel Jesu und wird als Fels bezeichnet, auf den die Kirche gebaut werden soll. Der Name war auch im antiken Griechenland und im Römischen Reich gebräuchlich. Heutzutage ist Simon ein beliebter Name in vielen Ländern und wird oft als zeitlos und klassisch angesehen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Herkunft Bedeutung Ursprung Etymologie Namensforschung Sprache Geschichte Simon Vornamen Namengebung

Wer ist Simon?

"Simon ist ein sehr häufiger männlicher Vorname, der in verschiedenen Kulturen und Ländern vorkommt. Er kann sowohl als Vorname al...

"Simon ist ein sehr häufiger männlicher Vorname, der in verschiedenen Kulturen und Ländern vorkommt. Er kann sowohl als Vorname als auch als Nachname verwendet werden. In der Bibel ist Simon einer der zwölf Apostel von Jesus Christus. Es gibt auch berühmte Persönlichkeiten mit dem Namen Simon, wie zum Beispiel Simon Cowell, ein britischer Musikproduzent und Fernsehmoderator. In welchem Zusammenhang meinst du genau 'Wer ist Simon'?"

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schauspieler Modell Musiker Sänger Songwriter Produzent Model Social Media Star Influencer

Rietberg, Simon: Gibt es ein Recht auf den Tod?
Rietberg, Simon: Gibt es ein Recht auf den Tod?

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Thema: Völkerrecht und Menschenrechte, Note: 1,7, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Human Rights and Conflicts, Sprache: Deutsch, Abstract: Sterbehilfe gehört in Europa mit Sicherheit zu einem der am kontroversesten debattierten Themen. Über wenige andere Aspekte wird derart heftig gestritten. Vor allem die Frage, ob Menschen ein Anrecht auf einen würdigen Tod haben, steht dabei im Mittelpunkt der Diskussion. Während beispielsweise in den Niederlanden bereits gesetzliche Regelungen geschaffen wurden, die ein Sterben in Würde ermöglichen, ist Sterbehilfe in vielen anderen europäischen Ländern (noch) nicht eindeutig geregelt. Die vorliegende Arbeit nimmt die Frage, ob Menschen über ein Recht auf Sterben verfügen, genauer unter die Lupe. Bei deren Analyse steht jedoch weniger die innerstaatliche Ebene im Mittelpunkt. Vielmehr wird die Frage aus Sicht der Menschenrechte, insbesondere der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK), genauer betrachtet. Der Autor dieser Arbeit vertritt dabei die Ansicht, dass aus menschenrechtlicher Perspektive aufgrund der sterbehilfespezifischen Widersprüchlichkeit der EMRK keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob ein Anrecht auf Sterbehilfe besteht oder nicht, gegeben werden kann. Diese These soll in dieser Seminararbeit genauer untersucht werden. Beginnend mit einer kurzen Definition von Sterbehilfe, die den Leser über die verschiedenen Unterformen aufklären soll, und einem Überblick über die rechtliche Lage in Europa, wendet sich die Arbeit dann den menschenrechtlichen Aspekten zu. Dabei wird zuerst eine Übersicht über die für die Sterbehilfe relevanten Menschenrechtsartikel gegeben. Anschließend werden Fälle von Sterbehilfe dargestellt, die bereits vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verhandelt wurden. Zum Schluss werden in einer Zusammenfassung die Ergebnisse dieser Arbeit resümiert. Dabei soll abschließend auch die oben aufgeführte These überprüft werden. , Die Sterbehilfedebatte in Europa aus menschenrechtlicher Perspektive , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €
Shooter-Drogenkrieg In Santa Domingo (DVD)
Shooter-Drogenkrieg In Santa Domingo (DVD)

Soldat Danny hat in den letzten Jahren die Überwachung der Drogenlieferungen seiner dominikanischen Gang in die Vereinigten Staaten übernommen. Jetzt ist er zurück in seiner Heimat Santa Domingo und schmiedet mit der Verlobten seines Freundes einen gefährlichen Plan: Danny will die Macht über die Kartelle an sich reißen und zettelt dafür einen kaltblütigen Drogenkrieg an.

Preis: 7.99 € | Versand*: 6.95 €
Wahlbehörden in Lateinamerika
Wahlbehörden in Lateinamerika

Wahlbehörden in Lateinamerika , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 49.99 € | Versand*: 0 €
Sozialstrukturen in Lateinamerika
Sozialstrukturen in Lateinamerika

Sozialstrukturen in Lateinamerika , Ein Überblick , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2008, Erscheinungsjahr: 20080912, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Redaktion: Boris, Dieter~Gerstenlauer, Therese~Schulten, Johannes~Schank, Kristy~Jenss, Alke, Auflage/Ausgabe: 2008, Seitenzahl/Blattzahl: 340, Keyword: Armut; Globalisierung; Soziologie; Ungleichheit; Weltgesellschaft, Fachschema: Lateinamerika / Geschichte, Politik, Gesellschaft, Recht, Wirtschaft~Sozialstruktur~Soziologie / Theorie, Philosophie, Anthropologie, Warengruppe: HC/Soziologie, Fachkategorie: Gesellschaftliche Gruppen, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 21, Gewicht: 494, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Nachfolger EAN: 9783658340490, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 39.99 € | Versand*: 0 €

Was heist Simon?

"Was heist Simon?" ist eine Frage auf Deutsch, die übersetzt "What does Simon mean?" bedeutet. Simon ist ein männlicher Vorname, d...

"Was heist Simon?" ist eine Frage auf Deutsch, die übersetzt "What does Simon mean?" bedeutet. Simon ist ein männlicher Vorname, der aus dem Hebräischen stammt und "hört auf" oder "gehört zu Gott" bedeutet. Der Name Simon ist in vielen Kulturen verbreitet und hat verschiedene Varianten wie Simeon oder Simone. In der Bibel ist Simon einer der zwölf Apostel von Jesus Christus. Der Name Simon wird oft als stark, vertrauenswürdig und loyal beschrieben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Identity Meaning Name Definition Label Person Title Designation Alias Moniker.

Wer war Simon in der Bibel?

Wer war Simon in der Bibel? Simon war einer der zwölf Jünger Jesu und wird oft als Simon Petrus bezeichnet. Er war Fischer von Ber...

Wer war Simon in der Bibel? Simon war einer der zwölf Jünger Jesu und wird oft als Simon Petrus bezeichnet. Er war Fischer von Beruf und wurde von Jesus dazu berufen, ihm zu folgen. Simon Petrus war einer der engsten Vertrauten Jesu und spielte eine wichtige Rolle in der Verkündigung des Evangeliums nach Jesu Tod und Auferstehung. Er wird oft als impulsiv und leidenschaftlich beschrieben, aber auch als einer der ersten, der Jesus als den Messias erkannte. Simon Petrus wird in der Bibel als eine Schlüsselfigur im frühen Christentum dargestellt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Petrus Paulus Johannes Maria Judas Pilatus Caesar Jerusalem Golgatha

Wie lautet der Spitzname für Simon?

Der Spitzname für Simon kann "Simi" sein.

Der Spitzname für Simon kann "Simi" sein.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer ist der Namenspatron von Simon?

Der Namenspatron von Simon ist der Apostel Simon Petrus, einer der zwölf Jünger Jesu Christi. Simon Petrus wird in der Bibel als e...

Der Namenspatron von Simon ist der Apostel Simon Petrus, einer der zwölf Jünger Jesu Christi. Simon Petrus wird in der Bibel als einer der engsten Vertrauten von Jesus und als erster Papst der katholischen Kirche angesehen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.