Angebote zu "Ökonomische" (14 Treffer)

Ökonomische Ungleichheit in Lateinamerika als e...
24,95 €
Sale
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(24,95 € / in stock)

Ökonomische Ungleichheit in Lateinamerika:Die politischen Bestimmungsfaktoren einer ungerechten Verteilung Romy Escher

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Ökonomische Ungleichheit in Lateinamerika als B...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ökonomische Ungleichheit in Lateinamerika:Die politischen Bestimmungsfaktoren einer ungerechten Verteilung Romy Escher

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Lateinamerika
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika durchlebte in den vergangenen Jahrzehnten einen umfassenden politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Transformationsprozess. Als Resultat eines verstärkten Globalisierungsdrucks wurden die lateinamerikanischen Volkswirtschaften vor gänzlich neue Herausforderungen gestellt, die der Band eingehend behandelt. Im Ersten Abschnitt zu Staat und Herrschaft werden der Wandel von Staatlichkeit, Mechanismen politischer Herrschaft sowie Ergebnisse von Staatsreformen analysiert. Mit dem ökonomischen Wandel beschäftigt sich der zweite Komplex zu Wirtschaft und Entwicklung anhand von Themen, die von der strategischen Partnerschaft EU-Lateinamerikas bis hin zu Fragen der Internationalen Wettbewerbsfähigkeit reichen. Der dritte Komplex untersucht die bereits genannten Probleme von der Seite der politischen Kultur. Welche Rolle spielt die Zivilgesellschaft im politischen Prozess? Mit welchen Mitteln mobilisieren populistische Führer die Massen? Der Band bietet einen einmaligen Zugriff auf das Thema, da er zum einen verschiedene Blickwinkel auf die Transformationsprozesse vereint und zum anderen Autoren aus Theorie und Praxis zusammenbringt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die ökonomische Dynamik politischer Herrschaft ...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ökonomische Dynamik politischer Herrschaft:Das pazifische Asien und Lateinamerika. Auflage 2000

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Heterodoxe Ökonomie
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die heterodoxe Ökonomie umfasst eine Vielfalt von Strömungen. Dieses Buch stellt diese Ansätze und ihre zentralen Fragestellungen dar und geht auch der Frage nach, was diese Strömungen gemeinsam haben. Die Themen reichen von dem Verhältnis heterodoxer Ökonomieansätze zur Wirtschaftssoziologie über marxistische und postkeynesianische Ansätze bis hin zur Regulationstheorie und Theorien kapitalistischer Entwicklung in der Peripherie. Damit gibt der Band nicht nur einen kompakten Überblick über verschiedene heterodoxe Ansätze im deutsch- und englischsprachigen Raum, sondern auch Einblicke in die hierzulande weniger bekannten wirtschaftswissenschaftlichen Debatten in Frankreich oder Lateinamerika. Inhalt Hermann Rauchenschwandtner, Reinhard Pirker Wissenschaftstheoretische Grundlagen heterodoxer Ökonomie Gertraude Mikl-Horke Das ökonomische Vorverständnis in Ansätzen der Wirtschaftssoziologie Reinhard Pirker, Engelbert Stockhammer Die Marx´sche Ökonomie: von Marx zu aktuellen Debatten Joachim Becker Regulationstheorie Engelbert Stockhammer Effektive Nachfrage, Einkommensverteilung und Inflation. Keynesianische und Kaleckianische Ansätze Elisabeth Springler Endogenes Geld und Instabilität auf Finanzmärkten. Postkeynesianische Ansätze Joachim Becker, Oliver Schwank Theorien peripher kapitalistischer Entwicklung Luise Gubitzer Feministische und Alternative Ökonomie Andrea Grisold Zur ökonomischen Bedeutung von Massenmedien. Eine heterodoxe Erweiterung

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
20 Thesen zu Politik
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist die Summe von Enrique Dussels dreibändigem Werk zur Politik der Befreiung. Es hat höchstes theoretisches Niveau, bietet aber gerade wegen seiner Klarheit eine praktische Anleitung zum Handeln und zur transformierenden Neugestaltung überholter oder gar schädlicher Institutionen - letztlich des gesamten herrschenden, von Korruption gekennzeichneten, politisch-ökonomischen Systems. So kann es sozialen Bewegungen und fortschrittlichen Parteien zur Strategiefindung dienen. Es ist gleichzeitig ein ideales Lehrbuch für Studierende der Philosophie, der Sozialwissenschaften und auch der Theologie. Wissenschaftlich gesehen, führt es über den formalen Demokratieansatz von Jürgen Habermas hinaus. Hier kann das Europa in der Krise von Lateinamerika Ansätze zu einer neuen Zivilisation lernen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Gewaltordnungen bewaffneter Gruppen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Formen kriegerischer Gewalt verändern sich. Rebellen, Warlords und Milizen prägen das Bild des Krieges zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Medien und Politik bezeichnen diese Gruppen oft pauschal als kriminelle Banden oder Terroristen. Wer aber sind die Gewaltakteure wirklich? Was sind ihre Motive, und welche Ziele verfolgen sie? In 19 Fallstudien zu aktuellen Konflikten in Lateinamerika, Afrika, Asien, Europa und dem Vorderen und Mittleren Orient geben die Autorinnen und Autoren dieses Buches differenzierte Antworten. Sie analysieren den politischen, ökonomischen und kulturellen Hintergrund der Gewaltakteure, ihre Entstehung, Organisationsformen und Perspektiven. In zwei weiteren Beiträgen ordnen sie das Phänomen bewaffneter Gruppen ein in die wissenschaftliche Diskussion über Ursachen und Formwandel zeitgenössischer Kriege und liefern eine erste Typologie nichtstaatlicher Gewaltakteure. Die Autorinnen und Autoren kritisieren hierbei die populäre These von der zunehmenden Privatisierung und Ökonomisierung des Krieges.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Lieber Karl Marx, lieber Papst Franziskus
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was wäre, wenn man Karl Marx und Papst Franziskus miteinander ins Gespräch bringen würde? Natürlich ist dies historisch unmöglich, aber gedanklich dennoch eine spannende Sache: Was würden sich diese so unterschiedlich positionierten Vertreter von Marxismus und Christentum schreiben? Gibt es bei aller gegenseitigen Kritik und bei allen Widersprüchen dennoch Gemeinsamkeiten, eine humane, dem heutigen Menschen angemessene Gemeinsamkeit? Entdecken Sie, was sich Karl Marx und Papst Franziskus zu sagen haben. Im Jahr 2018 wird der 200. Geburtstag von Karl Marx gefeiert, der am 5. Mai 1818 in Trier geboren wurde und am 14. März 1883 in London nach einem bewegten Leben starb. Der Philosoph, Journalist, Ökonom, vor allem aber Begründer einer gesellschaftlichen Richtung, die seinen Namen trägt, zählt zu den großen Gestalten des 19. Jahrhunderts, die nicht zu unterschätzende Auswirkungen bis in unsere Zeit haben. Seine Schriften und seine gesellschaftlich-ökonomischen Postulate sind nach wie vor umstritten, sie sind vielfältig modifiziert und auch an unterschiedliche Verhältnisse angepasst worden - aber Karl Marx bleibt in vielfacher Weise bis heute lebendig. Ihm gegenüber steht in diesem Band Papst Franziskus, der Jesuit aus Lateinamerika, der die Befreiungstheologie der lateinamerikanischen Kirche für die Weltkirche verbindlich machen will und davon spricht, dass ´´diese Wirtschaft tötet´´. Er ist ein unkonventioneller Kirchenmann, der immer wieder neue Impulse setzt, Anstöße zum Nachdenken gibt und dafür breite Zustimmung, aber auch heftige Ablehnung erntet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot