Angebote zu "Amerikas" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Frei Handeln in den Amerikas
25,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05/2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Frei Handeln in den Amerikas, Titelzusatz: Entwicklung und Perspektiven gegenwärtiger Integrationsprojekte, Redaktion: Gmelch, Nadja // Kopyciok, Antje // Meyer, Andreas, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: USA // Wirtschaft // Technik // Verkehr // Politik // Lateinamerika // Geschichte // Gesellschaft // Recht // Integration // sozial // Politik und Staat // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Vereinigte Staaten von Amerika, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 306, Reihe: Schriftenreihe zu den Passauer LateinAmerikagesprächen (Nr. 1), Gewicht: 438 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Frey, Herbert: Die Entdeckung Amerikas und die ...
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.02.2000, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Entdeckung Amerikas und die Entstehung der Moderne, Autor: Frey, Herbert, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Soziologie // Geschichte // Kulturgeschichte // Sozialgeschichte // Tradition // Überlieferung // Philosophie // Gesellschaft // Politik // Staat // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Amerikanische Geschichte // Geschichte: Andere Regionen // Mündlich überlieferte Geschichte // Oral History // Soziale und politische Philosophie, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 277, Reihe: Historisch-anthropologische Studien (Nr. 8), Gewicht: 400 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Lack, H. Walter: Alexander von Humboldt und die...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.05.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Alexander von Humboldt und die botanische Erforschung Amerikas, Autor: Lack, H. Walter, Verlag: Prestel Verlag // Prestel, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Druckgrafik // Grafik // Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Pflanze // Kunst // Fotografie // Reisebericht // Reisebeschreibung // Reisetagebuch // Zeichnung // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // zweite Hälfte 18. Jahrhundert // 1750 bis 1799 n. Chr // erste Hälfte 19. Jahrhundert // 1800 bis 1850 n. Chr // allgemein // Zeichnen und Zeichnungen // Drucke und Druckgrafik // Klassische Reiseberichte // Reiseliteratur // Illustration und Werbegrafik, Rubrik: Kunst // Sonstiges, Seiten: 278, Abbildungen: 142 farbige Abbildungen, Herkunft: BOSNIEN UND HERZEGOWINA (BA), Informationen: Mit 82 Farbtafeln, Gewicht: 2295 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Amerikas ungeschriebene Geschichte (eBook, ePUB)
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

WORUM GEHT ES? Amerikas Aufstieg zur Supermacht wird gemeinhin als heroische Geschichte erzählt. Im Mittelpunkt dieses Buches, das der amerikanische Filmregisseur Oliver Stone zusammen mit dem Historiker Peter Kuznick geschrieben hat, stehen die Schattenseiten dieses Aufstiegs: blutige Eroberungskriege, die Kolonisierung Lateinamerikas durch Großkonzerne, der Aufstieg von Großbanken als Kriegsgewinnler, Rassismus und Antisemitismus, der Abwurf von Atombomben ohne militärischen Nutzen, die brutale Kriegführung in Vietnam, Afghanistan und im Irak, die Inszenierung von Militärputschen in Lateinamerika und Afrika, Mord, Folter, Menschenrechtsverletzungen. Ein umfassendes Sündenregister, ein Schwarzbuch Amerika, eine Chronik der Unterdrückung, Ausbeutung und Versklavung. WAS IST BESONDERS? Kompetent und fundiert liefern Stone und Kuznick rechtzeitig zum kommenden Präsidentschaftswahlkampf eine kritische Bilanz der Schattenseiten von Amerikas Aufstieg zur Weltmacht. WER LIEST? . Alle, die Amerikas Rolle als Weltmacht kritisch sehen . Leser der Bücher von Peter Scholl-Latour, George Packer und Michael Moore

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Amerikas ungeschriebene Geschichte (eBook, ePUB)
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

WORUM GEHT ES? Amerikas Aufstieg zur Supermacht wird gemeinhin als heroische Geschichte erzählt. Im Mittelpunkt dieses Buches, das der amerikanische Filmregisseur Oliver Stone zusammen mit dem Historiker Peter Kuznick geschrieben hat, stehen die Schattenseiten dieses Aufstiegs: blutige Eroberungskriege, die Kolonisierung Lateinamerikas durch Großkonzerne, der Aufstieg von Großbanken als Kriegsgewinnler, Rassismus und Antisemitismus, der Abwurf von Atombomben ohne militärischen Nutzen, die brutale Kriegführung in Vietnam, Afghanistan und im Irak, die Inszenierung von Militärputschen in Lateinamerika und Afrika, Mord, Folter, Menschenrechtsverletzungen. Ein umfassendes Sündenregister, ein Schwarzbuch Amerika, eine Chronik der Unterdrückung, Ausbeutung und Versklavung. WAS IST BESONDERS? Kompetent und fundiert liefern Stone und Kuznick rechtzeitig zum kommenden Präsidentschaftswahlkampf eine kritische Bilanz der Schattenseiten von Amerikas Aufstieg zur Weltmacht. WER LIEST? . Alle, die Amerikas Rolle als Weltmacht kritisch sehen . Leser der Bücher von Peter Scholl-Latour, George Packer und Michael Moore

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Ansichten der Natur
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander von Humboldt (1769-1859) nannte es ein "Lieblingswerk" - seine Ansichten der Natur.Zurückgekehrt von der sensationellen Forschungsreise durch Lateinamerika, schildert der Weitgereiste seine noch frischen Eindrücke. Verfasst hat Alexander von Humboldt keine Faktensammlung, sondern einen grandiosen Überblick über Ströme, Urwälder, Vulkane, Bodenschätze, Klima, Bio- und Geologie, Lebensweise und Wirtschaft der Einwohner des Kontinents.Und wie immer geht es ihm dabei um das lebendige Zusammenwirken aller Kräfte der Natur und der Kultur. Von seiner Fähigkeit zur Synthese, die der modernen Wissenschaftweitgehend abhandengekommen ist, können wir heute nur träumen.In der ANDEREN BIBLIOTHEK sind von Alexander von Humboldt Ansichten der "Kordilleren und Monumente der eingeborenen Völker Amerikas" und sein Hauptwerk "Kosmos"erschienen. 2017 veröffentlichte die ANDERE BIBLIOTHEK das biographische Porträt "Mein vielbewegtes Leben", präsentiert von Frank Holl.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Ansichten der Natur
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Alexander von Humboldt (1769-1859) nannte es ein "Lieblingswerk" - seine Ansichten der Natur.Zurückgekehrt von der sensationellen Forschungsreise durch Lateinamerika, schildert der Weitgereiste seine noch frischen Eindrücke. Verfasst hat Alexander von Humboldt keine Faktensammlung, sondern einen grandiosen Überblick über Ströme, Urwälder, Vulkane, Bodenschätze, Klima, Bio- und Geologie, Lebensweise und Wirtschaft der Einwohner des Kontinents.Und wie immer geht es ihm dabei um das lebendige Zusammenwirken aller Kräfte der Natur und der Kultur. Von seiner Fähigkeit zur Synthese, die der modernen Wissenschaftweitgehend abhandengekommen ist, können wir heute nur träumen.In der ANDEREN BIBLIOTHEK sind von Alexander von Humboldt Ansichten der "Kordilleren und Monumente der eingeborenen Völker Amerikas" und sein Hauptwerk "Kosmos"erschienen. 2017 veröffentlichte die ANDERE BIBLIOTHEK das biographische Porträt "Mein vielbewegtes Leben", präsentiert von Frank Holl.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Amerika-Konstruktion in ''Mundus Novus'' und ''...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 2,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Romanistik), Veranstaltung: Chroniken zur Eroberung Amerikas, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung der Orientalismus-Gedanke besonders für die Werke Vespuccis hat, wird diese Arbeit anhand der Analyse des Orientalismus-Begriffs zu klären versuchen und anhand der Äußerungen Vespuccis anwenden. Diese Arbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, Vespuccis Werke von einer anderen Seite und unter einem besonderen Schwerpunkt zu betrachten. Zunächst soll eine Biografie Vespuccis den Leser in das Thema einführen. Im Anschluss daran werden zwei bekannte Werke Vespuccis vorgestellt und einer genauen Betrachtung unterzogen. Zum einen werden gewisse Stellen aus dem berühmten Werk ''Mundus Novus'' vorgestellt, zum anderen aus dem Werk ''Quattuor Navigationes''. Eine Schlussfolgerung beschließt die Ausarbeitung. Der Begriff Orientalismus, welcher von Edward Said formuliert wurde, bezeichnet das Bild, welches der Westen über den Orient hat. Dieser Begriff, auf den im Laufe der Arbeit näher eingegangen wird, lässt sich allerdings nicht nur auf die Probleme zwischen Orient und Okzident reduzieren, sondern auch gut auf die ''Eroberung'' Amerikas anwenden. Die Eroberung wurde sehr oft verschriftlicht und unterschiedlich dargestellt, vor allem Schriften von wichtigen Persönlichkeiten wie Christoph Kolumbus oder Amerigo Vespucci fanden eine hohe Bedeutung und prägten in der damaligen Zeit das Bild über Lateinamerika und vor allem auch über die Bewohner des Kontinents.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Amerika-Konstruktion in ''Mundus Novus'' und ''...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 2,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Romanistik), Veranstaltung: Chroniken zur Eroberung Amerikas, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung der Orientalismus-Gedanke besonders für die Werke Vespuccis hat, wird diese Arbeit anhand der Analyse des Orientalismus-Begriffs zu klären versuchen und anhand der Äußerungen Vespuccis anwenden. Diese Arbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, Vespuccis Werke von einer anderen Seite und unter einem besonderen Schwerpunkt zu betrachten. Zunächst soll eine Biografie Vespuccis den Leser in das Thema einführen. Im Anschluss daran werden zwei bekannte Werke Vespuccis vorgestellt und einer genauen Betrachtung unterzogen. Zum einen werden gewisse Stellen aus dem berühmten Werk ''Mundus Novus'' vorgestellt, zum anderen aus dem Werk ''Quattuor Navigationes''. Eine Schlussfolgerung beschließt die Ausarbeitung. Der Begriff Orientalismus, welcher von Edward Said formuliert wurde, bezeichnet das Bild, welches der Westen über den Orient hat. Dieser Begriff, auf den im Laufe der Arbeit näher eingegangen wird, lässt sich allerdings nicht nur auf die Probleme zwischen Orient und Okzident reduzieren, sondern auch gut auf die ''Eroberung'' Amerikas anwenden. Die Eroberung wurde sehr oft verschriftlicht und unterschiedlich dargestellt, vor allem Schriften von wichtigen Persönlichkeiten wie Christoph Kolumbus oder Amerigo Vespucci fanden eine hohe Bedeutung und prägten in der damaligen Zeit das Bild über Lateinamerika und vor allem auch über die Bewohner des Kontinents.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot