Angebote zu "Aufbruch" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Lateinamerika im Aufbruch - Eine kritische Anal...
€ 19.50 *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika im Aufbruch - Eine kritische Analyse:Forum Internationale Politik

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Angekommen in der Welt von heute
€ 29.00 *
ggf. zzgl. Versand

Basisgemeinden in Lateinamerika, Afrika und Asien sind in den letzten Jahrzehnten als Gegenmodell zu den etablierten kirchlichen Strukturen entstanden. Entscheidende Impulse dazu hat der in Gaudium et spes neubestimmte Ort der Kirche in der Welt von heute gegeben. Die Beiträge dieses Bandes bieten einen perspektivenreichen Blick auf diesen weltweiten Aufbruch: Wie leben die Basisgemeinden ihren Glauben, die Solidarität mit den Freuden und Hoffnungen, der Trauer und dem Leid der Menschen? Und wie können die bisherigen Erfahrungen ein Modell sein für den deutschsprachigen Raum? Deutlich wird: Basisgemeinden liefern einen kritischen Beitrag für Spiritualität und Struktur der Kirche sowie für eine erneuerte Praxis.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Stationen eines Exodus
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Theologie der Befreiung steht für ein Umdenken in der theologischen und kirchlichen Reflexion und Praxis, die bei den konkreten Lebensbedingungen der Menschen ansetzt. Ihre vorrangige Option betrifft die Befreiung aus Armut, Ungerechtigkeit und Unterdrückung im Licht des Evangeliums. Dieser wohl bedeutendste kirchlich-pastorale Aufbruch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat damit das Anliegen des Zweiten Vatikanischen Konzils radikal ernst genommen und unter Einbeziehung des sozioökonomischen und soziokulturellen Kontextes realisiert. Namhafte Autoren bieten Einblicke in den Prozess der Befreiungstheologie in Lateinamerika von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Sie thematisieren aktuelle Herausforderungen vor dem Hintergrund von Globalisierung und neoliberaler Politik.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Vorgeschichte des Jazz
€ 39.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die befremdlichen Züge, welche die Musik der Afroamerikaner für Weiße an sich hatte und immer noch hat, führten von Anbeginn zu einem bis heute weiterwirkenden Irrtum: Die afroamerikanische Musik kommt von den Schwarzen - die Schwarzen kommen aus Afrika - daher kommt die afroamerikanische Musik aus Afrika. Die Jazzforscher, die alles, was nicht in der Musikästhetik der westlichen Hochkultur enthalten ist, nach Afrika verlegen wollen, ziehen ein Faktum nicht in Betracht: Der größte Teil der traditionellen afrikanischen Musik wurde zu religiösen und sozialen Anlässen gemacht, an denen Afrika extrem reich war und selbst heute noch immer ist. Afrika oder nicht Afrika ... das ist die Frage. Für die Afrikaner, die in die amerikanische Sklaverei gerieten, fielen diese Anlässe weg. Ihnen blieb nichts anderes übrig, als sich jener musikalischen Formen zu bedienen, die sie zunächst bei ihren weißen Besitzern und später auch beim weißen Proletariat zu hören bekamen. Ihre Rezeption dieser Musikformen bildet die Basis, aus der in den Jahrzehnten um 1900 der Jazz erwuchs. Aus dem Inhalt: 1. Einleitung 2. Der Aufbruch der Portugiesen 3. Das Banjo 4. Von der Alten in die Neue Welt 5. Das Kurzphrasenresponsorium 6. Die Musik in Lateinamerika 7. Der Anteil Frankreichs 8. Die Musik in Nordamerika 9. Die Minstrelsy 10. Die ersten Tanzmoden aus den USA 11. Blues 12. Beat contra Clave 13. Klezmer 14. Hin zum Jazz 15. Schluss Bibliographie Diskographie Sachregister Namensregister Summary

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Die Angst des weißen Mannes
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die Wahl eines amerikanischen Präsidenten mit afrikanischen Wurzeln und pazifischer Heimat ist Sinnbild eines tiefgreifenden Wandels, der weit über die USA hinausweist. Der fünfhundertjährige Siegeszug des »weißen Mannes« ist Geschichte. Die ehemals koloniale Welt ist im Aufbruch begriffen - demographisch, wirtschaftlich, politisch. Dabei wendet sie sich vom Westen ab, sucht neue Leitbilder, besinnt sich auf eigene Stärken und Traditionen. Die Maßstäbe der Welt werden zurecht gerückt, die Verlierer von einst sind die Gewinner von morgen. Mit dem ihm eigenen Gespür für welthistorische Veränderungen schildert Peter Scholl-Latour seine jüngsten Eindrücke aus Südostasien und Lateinamerika, den beiden dynamischsten Regionen des neuen Zeitalters. Eindrucksvoll gelingt es ihm, die aktuellen Konflikte und Umbrüche dieser Länder vor dem Hintergrund ihrer kolonialen Vergangenheit zu beleuchten. Mit profundem Wissen spürt er dem verblassenden Erbe der holländischen, portugiesischen oder spanischen Kolonisten nach, das zunehmend überlagert wird vom erwachenden Selbstbewusstsein der einstigen Kolonialvölker und vom wachsenden Einfluss der neuen Weltmacht China. Wer verstehen will, wie sich die Welt heute verändert, der findet hier dank der sechzigjährigen Erfahrung Peter Scholl-Latours als Chronist des Weltgeschehens und seiner beispiellosen Kenntnis der Länder dieser Erde verlässliche Auskunft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot