Angebote zu "Befreiungstheologie" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Tiss Nach d Regenwald e Dschungel
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.10.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Fünfzehn faszinierende Jahre mit brasilianischen Ureinwohnern - und eine verwunderliche Rückkehr, Autor: Tiss, Frank, Verlag: Erlanger Verlag für Mission und Ökumene, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Befreiungstheologie // Brasilien // Kirche soziologisch // Kulkina // Kulturunterschiede // Lateinamerika // Lutherische Kirche // Reiseprediger // Tiss, Produktform: Kartoniert, Umfang: 214 S., Seiten: 214, Format: 2 x 21.5 x 14.5 cm, Gewicht: 277 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Tiss Nach d Regenwald e Dschungel
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.10.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Fünfzehn faszinierende Jahre mit brasilianischen Ureinwohnern - und eine verwunderliche Rückkehr, Autor: Tiss, Frank, Verlag: Erlanger Verlag für Mission und Ökumene, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Befreiungstheologie // Brasilien // Kirche soziologisch // Kulkina // Kulturunterschiede // Lateinamerika // Lutherische Kirche // Reiseprediger // Tiss, Produktform: Kartoniert, Umfang: 214 S., Seiten: 214, Format: 2 x 21.5 x 14.5 cm, Gewicht: 277 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Befreiungstheologie in Lateinamerika
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Befreiungstheologie in Lateinamerika ab 13.99 € als Taschenbuch: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Lasst euer Licht leuchten
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.10.2015, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Rückblicke in die Zukunft der Kirche. Gespräche mit Kardinal Dom Aloísio Lorscheider, Edition ITP-Kompass 18, Auflage: 1/2015, Herausgeber: itp-kompass edition, Verlag: Institut für Theologie und Politik, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Basisgemeinde // Befreiungstheologie // Lateinamerika // Zweites Vatikanisches Konzil, Produktform: Kartoniert, Umfang: 184 S., Seiten: 184, Format: 1.3 x 21 x 14.9 cm, Gewicht: 276 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Lieber Karl Marx, lieber Papst Franziskus
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was wäre, wenn man Karl Marx und Papst Franziskus miteinander ins Gespräch bringen würde? Natürlich ist dies historisch unmöglich, aber gedanklich dennoch eine spannende Sache: Was würden sich diese so unterschiedlich positionierten Vertreter von Marxismus und Christentum schreiben? Gibt es bei aller gegenseitigen Kritik und bei allen Widersprüchen dennoch Gemeinsamkeiten, eine humane, dem heutigen Menschen angemessene Gemeinsamkeit? Entdecken Sie, was sich Karl Marx und Papst Franziskus zu sagen haben.Im Jahr 2018 wird der 200. Geburtstag von Karl Marx gefeiert, der am 5. Mai 1818 in Trier geboren wurde und am 14. März 1883 in London nach einem bewegten Leben starb. Der Philosoph, Journalist, Ökonom, vor allem aber Begründer einer gesellschaftlichen Richtung, die seinen Namen trägt, zählt zu den großen Gestalten des 19. Jahrhunderts, die nicht zu unterschätzende Auswirkungen bis in unsere Zeit haben. Seine Schriften und seine gesellschaftlich-ökonomischen Postulate sind nach wie vor umstritten, sie sind vielfältig modifiziert und auch an unterschiedliche Verhältnisse angepasst worden - aber Karl Marx bleibt in vielfacher Weise bis heute lebendig.Ihm gegenüber steht in diesem Band Papst Franziskus, der Jesuit aus Lateinamerika, der die Befreiungstheologie der lateinamerikanischen Kirche für die Weltkirche verbindlich machen will und davon spricht, dass "diese Wirtschaft tötet". Er ist ein unkonventioneller Kirchenmann, der immer wieder neue Impulse setzt, Anstöße zum Nachdenken gibt und dafür breite Zustimmung, aber auch heftige Ablehnung erntet.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Lieber Karl Marx, lieber Papst Franziskus
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Was wäre, wenn man Karl Marx und Papst Franziskus miteinander ins Gespräch bringen würde? Natürlich ist dies historisch unmöglich, aber gedanklich dennoch eine spannende Sache: Was würden sich diese so unterschiedlich positionierten Vertreter von Marxismus und Christentum schreiben? Gibt es bei aller gegenseitigen Kritik und bei allen Widersprüchen dennoch Gemeinsamkeiten, eine humane, dem heutigen Menschen angemessene Gemeinsamkeit? Entdecken Sie, was sich Karl Marx und Papst Franziskus zu sagen haben.Im Jahr 2018 wird der 200. Geburtstag von Karl Marx gefeiert, der am 5. Mai 1818 in Trier geboren wurde und am 14. März 1883 in London nach einem bewegten Leben starb. Der Philosoph, Journalist, Ökonom, vor allem aber Begründer einer gesellschaftlichen Richtung, die seinen Namen trägt, zählt zu den großen Gestalten des 19. Jahrhunderts, die nicht zu unterschätzende Auswirkungen bis in unsere Zeit haben. Seine Schriften und seine gesellschaftlich-ökonomischen Postulate sind nach wie vor umstritten, sie sind vielfältig modifiziert und auch an unterschiedliche Verhältnisse angepasst worden - aber Karl Marx bleibt in vielfacher Weise bis heute lebendig.Ihm gegenüber steht in diesem Band Papst Franziskus, der Jesuit aus Lateinamerika, der die Befreiungstheologie der lateinamerikanischen Kirche für die Weltkirche verbindlich machen will und davon spricht, dass "diese Wirtschaft tötet". Er ist ein unkonventioneller Kirchenmann, der immer wieder neue Impulse setzt, Anstöße zum Nachdenken gibt und dafür breite Zustimmung, aber auch heftige Ablehnung erntet.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Befreiungstheologie in Lateinamerika
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Befreiungstheologie in Lateinamerika ab 13.99 EURO 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Lieber Karl Marx, Lieber Papst Franziskus
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was wäre, wenn man Karl Marx und Papst Franziskus miteinander ins Gespräch bringen würde? Natürlich ist dies historisch unmöglich, aber gedanklich dennoch eine spannende Sache: Was würden sich diese so unterschiedlich positionierten Vertreter von Marxismus und Christentum schreiben? Gibt es bei aller gegenseitigen Kritik und bei allen Widersprüchen dennoch Gemeinsamkeiten, eine humane, dem heutigen Menschen angemessene Gemeinsamkeit? Entdecken Sie, was sich Karl Marx und Papst Franziskus zu sagen haben.Im Jahr 2018 wird der 200. Geburtstag von Karl Marx gefeiert, der am 5. Mai 1818 in Trier geboren wurde und am 14. März 1883 in London nach einem bewegten Leben starb. Der Philosoph, Journalist, Ökonom, vor allem aber Begründer einer gesellschaftlichen Richtung, die seinen Namen trägt, zählt zu den großen Gestalten des 19. Jahrhunderts, die nicht zu unterschätzende Auswirkungen bis in unsere Zeit haben. Seine Schriften und seine gesellschaftlich-ökonomischen Postulate sind nach wie vor umstritten, sie sind vielfältig modifiziert und auch an unterschiedliche Verhältnisse angepasst worden - aber Karl Marx bleibt in vielfacher Weise bis heute lebendig.Ihm gegenüber steht in diesem Band Papst Franziskus, der Jesuit aus Lateinamerika, der die Befreiungstheologie der lateinamerikanischen Kirche für die Weltkirche verbindlich machen will und davon spricht, dass "diese Wirtschaft tötet". Er ist ein unkonventioneller Kirchenmann, der immer wieder neue Impulse setzt, Anstöße zum Nachdenken gibt und dafür breite Zustimmung, aber auch heftige Ablehnung erntet.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gerechtigkeit als Leitbegriff der Bergpredigt
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Da es in diesem Seminar generell um die Befreiungstheologie in Lateinamerika mit direktem Bezug zur Bibel geht, befasse ich mich im Weiteren mit dem Gerechtigkeitsaspekt, insbesondere mit der Gerechtigkeit in der Bergpredigt. Die Befreiungstheologie hat die Option für die Armen als zentralen Mittelpunkt ihrer Intention und somit spielt auch Gerechtigkeit eine wesentliche Rolle. Der Begriff "Theologie der Befreiung beinhaltet die umfassende Herausführung aller Menschen aus materiellen, politischen, ideologischen, soziokulturellen und religiösen Zwängen. Diese sog. Befreiung ist gerade für die Armen in Lateinamerika nur unter nahezu uneingeschränkter Gerechtigkeit möglich. Uneingeschränkte Gerechtigkeit ist leider heutzutage in fast keiner Region mehr existent und daher liegt es nahe sich auf die ursprüngliche Forderung von Gerechtigkeit zu beziehen: Die Bibel. Die Bergpredigt steht im Neuen Testament im Matthäusevangelium (Mt 5,1-7,29) geschrieben und handelt von der wahren Gerechtigkeit. In ihr enthalten sind unter anderem die Seligpreisungen, das Talionsrecht, die Antithesen Jesu' vom Ehebruch und von der Ehescheidung sowie die Rede von der falschen und der rechten Sorge als auch die bekannte Goldene Regel. Von allen Texten der Bibel und besonders des neuen Testamentes kommt der Bergpredigt eine besondere Ehre zu. Sie ist der bekannteste Text aus der Bibel weltweit. Hier finden Sie Sprichwörter wie zum Beispiel "Das Licht nicht unter den Scheffel stellen" - "Hungern und dürsten nach Gerechtigkeit ". Das berühmte Vaterunser findet in der Bergpredigt auch seinen Ursprung.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot