Angebote zu "Bewegungen" (70 Treffer)

Die sozialen Bewegungen in Lateinamerika als Bu...
€ 18.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die sozialen Bewegungen in Lateinamerika:Ein Handbuch Dieter Boris

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Boris, Dieter: Die sozialen Bewegungen in Latei...
€ 18.90 *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/1998Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Die sozialen Bewegungen in LateinamerikaTitelzusatz: Ein HandbuchAutor: Boris, DieterVerlag: Vsa Verlag // VSASprache: DeutschSchlagworte: Lateinamerika // Geschic

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
Soziale Bewegungen und Proteste in Lateinamerik...
€ 13.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.99 / in stock)

Soziale Bewegungen und Proteste in Lateinamerika. Die Zapatista-Bewegung in Mexiko: Sergio Soares

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Soziale Bewegungen und Proteste in Lateinamerik...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Soziale Bewegungen und Proteste in Lateinamerika. Die Zapatista-Bewegung in Mexiko:Akademische Schriftenreihe Sergio Soares

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Revolutionen in Lateinamerika
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika erkämpfte sich vor rund 200 Jahren seine Unabhängigkeit von den europäischen Kolonialmächten Spanien, Portugal und Frankreich. Von der Sklavenrevolution in Haiti über die langwierigen Unabhängigkeitskriege im spanischen Amerika bis hin zur unblutigen Emanzipation Brasiliens erzählt der Band die Geschichte Lateinamerikas an einem zentralen Wendepunkt in seiner atlantischen Verflechtung. Chronologisch aufgebaut beschreibt es politische Umbrüche und militärische Entscheidungsschlachten des Kontinents sowie die maßgeblichen Anführer wie Toussaint, Miranda oder Bolivar mit ihren abenteuerlichen und ungewöhnlichen Lebensgeschichten. Die Staatsgründungen, die sich bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts hinzogen, wurden zwar durch den antikolonialen Widerstand geeint, aber durch die Ausgrenzung breiter sozialer und ethnischer Schichten, den Aufstieg des Caudillismus und die Ausbildung einer ´´Guerrilla´´ zeichnen sich bereits die Probleme ab, die Lateinamerika immer noch prägen.Vor dem Hintergrund des wachsenden Einflusses neuer indigener Bewegungen und der Wiederentdeckung des Bolivarismus gewinnt diese dramatische Epoche heute wieder Bedeutung und politische Aufmerksamkeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Populismus in den USA und Lateinamerika
€ 16.80 *
ggf. zzgl. Versand

Donald Trump, Juan und Eva Perón, Hugo Chávez, Evo Morales, um nur einige Vertreter innen zu nennen - Populismus ist ein vielfältiges Phänomen, und die Diskussionen der Linken in den letzten Jahren befassten sich unter anderem mit der Frage, ob dem globalen rechtspopulistischen Trend als Abwehrstrategie ein ´´linker Populismus´´ entgegenzusetzen sei. Dabei blickte man vor allem auf Venezuela, Bolivien und Ecuador. Ursula Prutsch analysiert ausgehend vom frühen 19. Jahrhundert unterschiedliche Populismen in ihren regionalen Varianten und historischen Dimensionen und wirft einen vergleichenden Blick auf den Norden und Süden Amerikas. Dargestellt werden anhand von sieben Ländern jene Parteien oder Bewegungen, die so dominant wurden, dass sie an die Macht kamen oder die nationale Politik entscheidend beeinflussen: in den USA, Brasilien, Argentinien, Peru, Venezuela, Ecuador und Bolivien. Die Autorin geht davon aus, dass Populismus keine Ideologie, sondern ein Bündel von Herrschaftselementen ist. Obgleich flexibel und anpassungsfähig, haben populistische Politik und die Gründe ihres Entstehens gemeinsame Charakteristika, die herausgearbeitet werden, insbesondere bezogen auf ökonomische Bedingungen, politische Konfliktsituationen und kulturelle Ausdrucksformen. Aus dem Inhalt: - Was ist Populismus? - Andrew Jackson - ein früher Populist - Rechter Populismus, Anti-Kommunismus und Wohlfahrtsstaat im Kalten Krieg - Die Neue Rechte, Tea Party und Steve Bannon - Donald Trump - Autoritärer Rechtspopulismus in Brasilien: Getúlio Vargas, Jair Bolsonaro - Im Doppelpack: Peronismus in Argentinien - Neoliberal: Alberto Fujimori in Peru - Sozialistischer Populismus: Hugo Chávez in Venezuela - Ethno-Populismus: Evo Morales in Bolivien

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Diercke Spezial. Raummodul Lateinamerika. Sekun...
€ 16.95 *
ggf. zzgl. Versand

Viel ist in letzter Zeit in Lateinamerika in Bewegung geraten und doch bleibt es ein Großraum der Gegensätze: Reichtum und Armut, urbane Zentren im Fokus der globalen Konzerne und Peripherien ohne Perspektiven, unberührte Regenwälder und großflächig zerstörte Natur, traditionelle Lebensformen und moderne Kultur, kleinbäuerliche Landwirtschaft und mächtige Agroindustrie, alte Abhängigkeiten und Eliten und neue Modelle wirtschaftlicher Entwicklung und politischer Emanzipation. Fundiert greift der vorliegende Band die wichtigen Themen in Süd- und Mittelamerika auf und beleuchtet materialreich neue Entwicklungen. Schwerpunkte des Bandes sind dabei Raumerschließung, Wirtschaft (Landwirtschaft, Bergbau), Ökologie und Stadtentwicklung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Devious Maids
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Im Mittelpunkt der Serie steht eine Gruppe von Dienstmädchen, die durch Arbeit, persönliche Kämpfe und die melodramatische Welt, in der sich ihre Arbeitgeber bewegen, eng miteinander verbunden sind. Rosie, die ihren Sohn in Mexiko zurückließ, als ihr Mann starb, arbeitet als Dienstmädchen und Kinderfrau für ein egozentrisches Schauspielerehepaar. Carmen hofft, dass ihr Arbeitgeber, Popstar Alejandro, ihr zu einer lang ersehnten Sängerkarriere verhelfen wird. Zoila ist für die reiche Genevieve Delatour so etwas wie eine persönliche Zofe und arbeitet zusammen mit ihrer jungen Tochter Valentina.

Anbieter: Maxdome
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Che Guevara
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Ernesto ´´Che´´ Guevara ist eine Legende. Das berühmte Bild des Fotografen Alberto Korda ziert unzählige Devotionalien: T-Shirts und andere Kleidung, Tassen, Rumflaschen, Fahnen und und und. Entsprechend gibt es auch jede Menge Veröffentlichungen über ihn, von einer kaum überschaubaren Anzahl mehr oder weniger gelungener Biografien bis hin zu punktuellen Erwähnungen in Büchern über revolutionäre Bewegungen in Lateinamerika. Warum also ein weiteres Buch über ihn? Meist erscheint er als idealistischer Abenteurer, doch über seine politischen Ideen und Überzeugungen ist erstaunlich wenig bekannt. Deshalb ist es trotz all dieser Publikationen sinnvoll, in der Reihe ´´Basiswissen´´ auf diese wichtige Persönlichkeit der internationalen sozialistischen Bewegung einzugehen. Dabei geht es also weniger um die Anekdoten, die über Che kursieren, sondern in erster Linie um seine politischen Positionen und deren Entwicklung im biografischen und im zeitgeschichtlichen Kontext. Zu fragen gilt es zudem, was er uns mit seinen Analysen heute noch zu sagen hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Kontinent der Befreiung?
€ 16.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahr 1968 war auch für Lateinamerika ein Schlüsseljahr, wie Carlos Fuentes schreibt, in dem alles gleichzeitig in Bewegung kam: die Revolten an den Universitäten von Mexiko-Stadt, Rio de Janeiro oder Montevideo, die Radikalisierung der Proteste, Guerilla-Bewegungen und die Verschärfung der Repression. Das lateinamerikanische 1968 war aber auch geprägt durch das kulturelle Aufbegehren im Alltag und in den Künsten, sei es durch brasilianische Tropicalisten oder argentinische Künstlerkollektive, durch Jugendkultur, Minirock und Antibabypille. Der Erinnerung an die gesellschaftlichen Aufbruchjahre nachzugehen ist das Vorhaben dieses reich bebilderten Kompediums.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot