Angebote zu "Blicke" (34 Treffer)

Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und E...
€ 36.00 *
ggf. zzgl. Versand

Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und Europa:Intercultural Studies

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und E...
€ 36.00 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 36.00 / in stock)

Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und Europa:Intercultural Studies

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 11, 2019
Zum Angebot
Lateinamerika und die USA
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Beim Gedanken an den amerikanischen Kontinent hat man sofort die Vorstellung von der Supermacht USA und ihrem lateinamerikanischen Hinterhof präsent. Vergessen wird dabei leicht, dass die USA einstmals der Wilde Westen waren, während Mittel- und Südamerika auf alten Hochkulturen aufbauten und die Schatzkammern Spaniens und Portugals waren. Stefan Rinke nimmt den ganzen Kontinent in den Blick und schreibt eine Geschichte der Verflechtungen und Konfliktlinien zwischen den Räumen. Die Beziehungen zwischen diesen Teilen der Amerikas haben die Geschichte beider Großräume bis auf den heutigen Tag entscheidend geprägt, wobei sich insbesondere seit Ende des 19. Jahrhunderts eine enorme und schnell fortschreitende Verdichtung erkennen lässt, die allerdings auch die Polarität verstärkte. Diese spannende und komplexe rund 500-jährige Geschichte wird übersichtlich und komprimiert dargestellt, wobei der Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert liegt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Populismus in den USA und Lateinamerika
€ 16.80 *
ggf. zzgl. Versand

Donald Trump, Juan und Eva Perón, Hugo Chávez, Evo Morales, um nur einige Vertreter innen zu nennen - Populismus ist ein vielfältiges Phänomen, und die Diskussionen der Linken in den letzten Jahren befassten sich unter anderem mit der Frage, ob dem globalen rechtspopulistischen Trend als Abwehrstrategie ein ´´linker Populismus´´ entgegenzusetzen sei. Dabei blickte man vor allem auf Venezuela, Bolivien und Ecuador. Ursula Prutsch analysiert ausgehend vom frühen 19. Jahrhundert unterschiedliche Populismen in ihren regionalen Varianten und historischen Dimensionen und wirft einen vergleichenden Blick auf den Norden und Süden Amerikas. Dargestellt werden anhand von sieben Ländern jene Parteien oder Bewegungen, die so dominant wurden, dass sie an die Macht kamen oder die nationale Politik entscheidend beeinflussen: in den USA, Brasilien, Argentinien, Peru, Venezuela, Ecuador und Bolivien. Die Autorin geht davon aus, dass Populismus keine Ideologie, sondern ein Bündel von Herrschaftselementen ist. Obgleich flexibel und anpassungsfähig, haben populistische Politik und die Gründe ihres Entstehens gemeinsame Charakteristika, die herausgearbeitet werden, insbesondere bezogen auf ökonomische Bedingungen, politische Konfliktsituationen und kulturelle Ausdrucksformen. Aus dem Inhalt: - Was ist Populismus? - Andrew Jackson - ein früher Populist - Rechter Populismus, Anti-Kommunismus und Wohlfahrtsstaat im Kalten Krieg - Die Neue Rechte, Tea Party und Steve Bannon - Donald Trump - Autoritärer Rechtspopulismus in Brasilien: Getúlio Vargas, Jair Bolsonaro - Im Doppelpack: Peronismus in Argentinien - Neoliberal: Alberto Fujimori in Peru - Sozialistischer Populismus: Hugo Chávez in Venezuela - Ethno-Populismus: Evo Morales in Bolivien

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Fremdes im Blick, am Ort des Eigenen als eBook ...
€ 25.00
Angebot
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 25.00 / in stock)

Fremdes im Blick, am Ort des Eigenen:Eine Rezeptionsanalyse von Die weiße Massai Edition Centaurus - Sozioökonomische Prozesse in Asien, Afrika und Lateinamerika Elke Regina Maurer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 11, 2019
Zum Angebot
Vom Imperialismus zum Empire
€ 16.00 *
ggf. zzgl. Versand

Afrika, Asien und Lateinamerika blicken auf eine lange Geschichte der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Globalisierung zurück. Für all diese Kontinente stand die erste Begegnung mit dem Westen im Zeichen von Eroberung, Ausbeutung und Imperialismus. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden dort formal unabhängige und souveräne Staaten. Heute sind sie mit der ´´zweiten Globalisierung´´, die Michael Hardt und Toni Negri in Empire analysierten, konfrontiert. Anhand von aktuellen Beispielen zeigen die Autoren, daß dieser Prozeß entgegen der vorherrschenden Meinung nicht zu einer weltweiten Angleichung der Lebensbedingungen führt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Es war einmal ... unsere Erde - Kinderarbeit
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Maestros Freunde werfen einen Blick nach Asien, Afrika und Lateinamerika, wo viele Kinder zur Arbeit gezwungen sind, teilweise schon im Alter von vier, fünf Jahren. Hellauf empört, beschließen sie, den Weltkongress für Kinderrechte darüber zu informieren.

Anbieter: Maxdome
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
Workers of the World
€ 39.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die historische Forschung, die sich mit arbeitenden Menschen beschäftigt, nahm zuletzt eine völlig neue Wendung: Die Geschichte der Arbeit verließ die ausgetretenen eurozentristischen Pfade und wurde ´´globalisiert´´. Historiker befassen sich seither, umfassend und systematisch, auch mit den Arbeitsverhältnissen in Asien, Afrika und Lateinamerika und gewinnen dadurch einen neuen Blick auf die europäische Sozialgeschichte. ´´Workers of the World´´, Marcel van der Lindens bahnbrechendes Standardwerk zur neuen ´´Global Labor History´´, liegt mit diesem Band erstmals vollständig in deutscher Sprache vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Wie Demokratien sterben
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher - und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten - auch vom Sterbebett.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Wie Demokratien sterben (eBook, ePUB)
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher ? und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten ? auch vom Sterbebett.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot