Angebote zu "Deutschsprachige" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Deutschsprachige Minderheiten in Lateinamerika
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschsprachige Minderheiten in Lateinamerika ab 59 € als Taschenbuch: Eine Internetanalyse. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Trnka, Jamie H.: Revolutionary Subjects
97,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.02.2015, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Revolutionary Subjects, Titelzusatz: German Literatures and the Limits of Aesthetic Solidarity with Latin America, Autor: Trnka, Jamie H., Verlag: Gruyter, Walter de GmbH // De Gruyter, Sprache: Englisch, Schlagworte: Deutsch // Unterricht // Germanistik // Literaturwissenschaft // Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Komparatistik // vergleichende // Sprachwissenschaft // Vergleichende Literatur // u. Sprachwissenschaft // Literaturtheorie // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // LITERARY CRITICISM // European // German // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // allgemein // Vergleichende Literaturwissenschaft, Rubrik: Literaturwissenschaft // Deutschsprachige, Seiten: 318, Reihe: Interdisciplinary German Cultural Studies (Nr. 16), Gewicht: 585 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Akten des XII. Internationalen Germanistenkongr...
90,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit ab 90.95 € als gebundene Ausgabe: Koloniale und postkoloniale deutschsprachige Literatur. Die deutschsprachige Kultur und Lateinamerika. Indien im Spiegel der deutschen Dichtung. Klimachaos und Naturkatastrophen in der deutschen Literatur - Desaster und deren Deutung. Stadtvorstellungen und -utopien in Literatur und Geschichte. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Deutschsprachige Minderheiten in Lateinamerika
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutschsprachige Minderheiten in Lateinamerika ab 59 EURO Eine Internetanalyse

Anbieter: ebook.de
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Deutschsprachige Minderheiten in Lateinamerika
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die weltweite Bedeutung des Internets als Kommunikations- und Informationsmedium nahm in den letzten Jahren signifikant zu. Auch ethnische Minderheiten nutzen vermehrt das Internet, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Der Autor untersucht Webseiten deutschsprachiger oder dem deutschen Sprachraum entstammender Lateinamerikaner auf ihre Präsenz, ihr Anliegen und die Darstellungsweise. Unter anderem sollen folgende Fragestellungen untersucht werden: Wer nutzt das Internet als Präsentationsmedium? Welche Sprachen werden dabei verwendet? Lassen sich sprachliche Besonderheiten (Interferenzen / Dialekte) erkennen? Welche Themen werden mit welcher Absicht referiert? Lässt sich die Pflege deutscher Traditionen über das Internet nachweisen? Wie stellen sich spezifische regionale Volksgruppen innerhalb der deutschen Minderheit im Internet vor?

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Globale Ungleichgewichte und soziale Transforma...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieter Boris hat die deutschsprachige Entwicklungssoziologie sowie Debatten um globale Wirtschafts- und Krisenprozesse und gesellschaftliche Entwicklungen in Lateinamerika geprägt. Der Jubiläumsband zu seinem 75. Geburtstag versammelt Texte aus mehreren Jahrzehnten, die jeweils von WeggefährtInnen und FreundInnen kommentiert und eingeordnet werden. Ein Wesenszug seines empirisch orientierten Marxismus ist, dass er sich den konjunkturellen Moden des Wissenschaftsbetriebs entzieht. Dieser Band versammelt Analysen zu der Krisenhaftigkeit globaler Ökonomie und der durch sie verursachten Ungleichheiten. Er analysiert die asymmetrischen Beziehungen als strukturelle Bedingungen für gesellschaftliche Konflikte, Veränderungen der Sozialstruktur, soziale Ungleichheit und politische Artikulation. Die Texte helfen, aktuelle Transformationsprozesse zu verstehen und Alternativen zu denken.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Akten des XII. Internationalen Germanistenkongr...
90,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band enthält die Beiträge von fünf Sektionen des Warschauer IVG-Kongresses. Die Vorträge der Sektion Koloniale und postkoloniale deutschsprachige Literatur (betreut und bearbeitet von Adjaï Paulin Oloukpona-Yinnon, Anna Babka, Axel Dunker) bieten ein breites Panorama der Interessenschwerpunkte der postkolonialen Literaturtheorie und des (post)kolonialistischen Diskurses. Die Beiträge der Sektion Die deutschsprachige Kultur und Lateinamerika (betreut und bearbeitet von Willi Bolle) präsentieren in einer facettenreichen Perspektive die Beziehungen zwischen deutschsprachigen Autoren und Lateinamerika. Eingegangen wird u.a. auf die Präsenz der deutschen Kultur in Südamerika, auf in Lateinamerika wirkende auslandsdeutsche Autoren und deutsche Exilautoren und auf verschiedene Austauschbewegungen. Die Beiträge der Sektion Indien im Spiegel der deutschen Dichtung (betreut und bearbeitet von Balasundaram Subramanian, Ursula Kocher, Pornsan Watanangura) bieten ein komplexes Bild der kulturellen Beziehungen zwischen Indien und den deutschsprachigen Ländern. In den einzelnen Studien wird u.a. auf das Bild Indiens in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart im Spannungsfeld zwischen Alterität und Faszination eingegangen, auf die deutschsprachige Rezeption von auf Indien bezogenen historischen Fakten und auf die Präsenz von indischen Elementen im Werk deutscher Autoren. Die Beiträge der Sektion Klimachaos und Naturkatastrophen in der deutschen Literatur - Desaster und deren Deutung (betreut und bearbeitet von Gabriele Dürbeck) enthalten Untersuchungen zur Poetik und Dramatisierung von Katastrophen und zu den Modalitäten ihrer wissenschaftlichen und moralischen Bewältigung. Die Beiträge der Sektion Stadtvorstellungen und -utopien in Literatur und Geschichte (betreut und bearbeitet von Yoshito Takahashi, Ahn Mun-Yeong, Engelhart Weigl) gehen auf das Thema der Stadt als wirklichen und ideellen Ort der Geschichte und der Utopie ein. Die so aufgefasste Urbanität gewinnt ein begriffliches Potential, das sie zum bevorzugten Untersuchungsgegenstand von Literaturwissenschaftlern, Kulturhistorikern und Soziologen macht.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Lateinamerika anders denken
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika anders denken. Literatur - Macht - Raum. Bereits der Titel dieses Bandes charakterisiert das literatur- und kulturwissenschaftliche Werk der Universitätsprofessorin Vittoria Borsò, aus dem hier eine repräsentative Auswahl gezeigt wird.Es wird ein Denken vorgestellt, das unermüdlich dem allzu Sichtbaren trotzt und auch das Unsichtbare, Unnahbare in den Blick nimmt, ein Denken, das sich für die Prozesse des Gewordenseins und die Bewegungen an den Rändern interessiert und dem nachzuspüren strebt, was nicht als Diskursformation untersuchbar ist, sich jedoch als Spur in Literatur und Kunst einschreibt - ein Denken also, das einen transversalen Zugang zu kulturellen Phänomenen bietet und sich querstellt zu binären Strukturen und etablierten Grenzen.Vittoria Borsòs Arbeiten loten das Potential von Literatur und Kunst aus, sich mit Macht- und Raumkonstellationen kritisch auseinanderzusetzen. In ihren Analysen zu Lateinamerika geht es dabei um vielfältige Begegnungen: Von Moctezuma und Cortés und ihrer jeweiligen europäischen und präkolumbischen Zeiterfahrung über die Polarität von Barbarei und Zivilisation in den urbanen Zentren von Mexiko und Peru, die Anverwandlung des platonischen Liebesdiskurses bei Lyrikerinnen Lateinamerikas verschiedener Epochen oder auch die intermediale Begegnung in Malerei und mexikanischer Populärkultur.Vittoria Borsò hat die deutschsprachige Lateinamerikanistik in den vergangenen zwanzig Jahren in entscheidender Weise mitgeprägt, indem sie stets - sowohl thematisch, als auch in den theoretisch basierten Herangehensweisen - für ein anderes Denken eingetreten ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Schwarzbuch Versicherungen
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im Schwarzbuch Versicherungen wird ein beispielloses Netz an Verflechtungen zwischen Versicherungen, Politik und Justiz aufgedeckt, das an den Fundamenten europäischer Rechtstaatlichkeit rührt. Ein unverschuldeter Fahrradunfall bringt Franz Fluch praktisch um seine Existenz, er kann seinen Beruf als Journalist nicht mehr länger ausüben. Als er Schadensansprüche anmeldet, werden ihm diese verwehrt. Sechseinhalb Jahre dauert sein Kampf gegen die gegnerische Haftpflichtversicherung. Dabei muss er miterleben, wie allzu willfährige Richter und Gerichtsgutachter nicht nur ihm, sondern auch zahllosen anderen Unfallopfern ihre Ansprüche vorenthalten. Ein Unrecht, das System hat, wie sich im Zuge seiner fünfjährigen Recherchen herausstellt. Ein Unrecht, das ganze Existenzen rechtskräftig vernichtet, wie er beispielhaft anhand von acht Opfergeschichten belegt. Anhand von Tausenden Seiten an Gerichtsurteilen, Verhandlungsprotokollen, Krankenakten und Gutachten enthüllt Fluch ein System des Unrechts, das jeden Kafka-Roman übertrifft. Franz Fluch, geboren 1955 in St. Sebastian bei Mariazell, studierte Portugiesisch und Spanisch in Wien und Salvador da Bahia, Brasilien. Er berichtete jahrzehntelang aus Lateinamerika und Afrika für den ORF-Kultursender Ö1, für deutschsprachige Rundfunkanstalten und Printmedien. Er erhielt zahlreiche nationale und internationale Preise, u. a. den Claus-Gatterer-Preis, die höchste Auszeichnung, die in Österreich für sozial engagierten Journalismus vergeben wird. Er lebt als freier Autor in Wien.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot