Angebote zu "Entwicklungszusammenarbeit" (51 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Entwicklungszusammenarbeit zwischen der EU ...
92,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Kommission bringt gemeinsam mit den einzelnen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union mehr als die Hälfte der globalen Mittel für die internationale Entwicklungszusammenarbeit (EZA) auf. Im Rahmen ihrer entwicklungspolitischen Programmplanung schlägt die Europäische Kommission eine Intensivierung der EZA mit Lateinamerika vor. Jürgen Hörndler untersucht ob eine Divergenz zwischen den offiziellen Zielen der EZA mit Lateinamerika, wie sie von der Europäischen Kommission im "Europäischen Konsens über die Entwicklungspolitik" und im Artikel 177 EGV proklamiert werden, und den für die Erreichung dieser Ziele verwendeten Instrumenten besteht. Als Instrumente werden in diesem Zusammenhang einerseits der institutionalisierte Dialog in der EZA und andererseits die Maßzahlen für die Mittelallokation verstanden. Der Autor leistet eine ausführliche und kritische Auseinandersetzung mit den historischen und institutionellen Beziehungen zwischen der EU und Lateinamerika. Aufgrund der detaillierten Analyse der Mittelallokation werden Möglichkeiten und Empfehlungen für eine effektive und effiziente EZA zwischen der EU und Lateinamerika aufgezeigt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Von der Entwicklungshilfe zur internationalen Z...
37,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Gesellschaften in Afrika, Asien und Lateinamerika stehen noch immer vor enormen Entwicklungsherausforderungen. Gleichzeitig ist die Bereitschaft der westlichen Geberländer begrenzt, angesichts ihrer eigenen wirtschaftlichen Probleme öffentliche Mittel für die internationale Entwicklungszusammenarbeit bereitzustellen. Tradierte Formen und Instrumente der Entwicklungszusammenarbeit und deren Wirksamkeit werden zunehmend in Frage gestellt.In ihren Beiträgen setzen sich die Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Frage auseinander, wie Konzepte und Instrumente der "Entwicklungshilfe" anzupassen, zu ergänzen und zu verbessern sind. Die Frage ist: Wie kann die internationale Zusammenarbeit globalen Herausforderungen begegnen und Zukunft gestalten?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Von der Entwicklungshilfe zur internationalen Z...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Gesellschaften in Afrika, Asien und Lateinamerika stehen noch immer vor enormen Entwicklungsherausforderungen. Gleichzeitig ist die Bereitschaft der westlichen Geberländer begrenzt, angesichts ihrer eigenen wirtschaftlichen Probleme öffentliche Mittel für die internationale Entwicklungszusammenarbeit bereitzustellen. Tradierte Formen und Instrumente der Entwicklungszusammenarbeit und deren Wirksamkeit werden zunehmend in Frage gestellt.In ihren Beiträgen setzen sich die Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Frage auseinander, wie Konzepte und Instrumente der "Entwicklungshilfe" anzupassen, zu ergänzen und zu verbessern sind. Die Frage ist: Wie kann die internationale Zusammenarbeit globalen Herausforderungen begegnen und Zukunft gestalten?

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Menschenrechte, Entwicklung und Governance in d...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschenrechte, Entwicklung und Governance - wie hängen sie zusammen? Der Sammelband untersucht die überlappenden Dimensionen zwischen diesen Themenfeldern, zeigt deren Konflikte bei der Artikulation und Implementierung von Normen. Er regt an, die veränderte Rolle des Staats im post-nationalen System weiter zu erforschen. Behandelt werden u. a. Klimawandel, Menschenrechtsschutz, Entwicklungszusammenarbeit, Menschenrechts-Rückbau in der Türkei, der Kampf indigener Bewegungen in Lateinamerika, Dilemmata in Ecuador, Menschenrechte und Demokratie in Burma sowie Bildung und Entwicklung in Bangladesch.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Menschenrechte, Entwicklung und Governance in d...
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschenrechte, Entwicklung und Governance - wie hängen sie zusammen? Der Sammelband untersucht die überlappenden Dimensionen zwischen diesen Themenfeldern, zeigt deren Konflikte bei der Artikulation und Implementierung von Normen. Er regt an, die veränderte Rolle des Staats im post-nationalen System weiter zu erforschen. Behandelt werden u. a. Klimawandel, Menschenrechtsschutz, Entwicklungszusammenarbeit, Menschenrechts-Rückbau in der Türkei, der Kampf indigener Bewegungen in Lateinamerika, Dilemmata in Ecuador, Menschenrechte und Demokratie in Burma sowie Bildung und Entwicklung in Bangladesch.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Globale Konzepte versus lokale Realität
45,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin, Andrea Berg, setzt sich mit Nicht-Regierungsorganisationen (NROen) im unabhängigen Usbekistan auseinander. Während NROen in der entwicklungspolitischen Diskussion über Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten große Aufmerksamkeit erregen, ist über ihre Rolle in den unabhängigen Staaten Zentralasiens wenig bekannt. Im Kern zeigt die Autorin, dass NROen in Usbekistan in einem Spannungsfeld zwischen internationalen und lokalen Interessen arbeiten. Dadurch entstehen asymmetrische Beziehungen, die höchst problematisch für die gesellschaftliche Einbettung der NROen sind. Die Arbeit basiert auf fundierten Kenntnissen des lokalen Kontextes in Usbekistan und leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschung über das Potential und die Grenzen von NROen. Sie ist Teil einer wachsenden Zahl kritischer Studien, die den unreflektierten Umgang mit NROen als Hoffnungsträger der Entwicklungszusammenarbeit in Frage stellen und Empfehlungen für eine nachhaltigere Entwicklungszusammenarbeit geben. Andrea Berg arbeitet als Wissenschaftlerin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (Hamburg) und berät internationale Organisationen in Usbekistan, Kirgisistan und Tadschikistan.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Globale Konzepte versus lokale Realität
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin, Andrea Berg, setzt sich mit Nicht-Regierungsorganisationen (NROen) im unabhängigen Usbekistan auseinander. Während NROen in der entwicklungspolitischen Diskussion über Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten große Aufmerksamkeit erregen, ist über ihre Rolle in den unabhängigen Staaten Zentralasiens wenig bekannt. Im Kern zeigt die Autorin, dass NROen in Usbekistan in einem Spannungsfeld zwischen internationalen und lokalen Interessen arbeiten. Dadurch entstehen asymmetrische Beziehungen, die höchst problematisch für die gesellschaftliche Einbettung der NROen sind. Die Arbeit basiert auf fundierten Kenntnissen des lokalen Kontextes in Usbekistan und leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschung über das Potential und die Grenzen von NROen. Sie ist Teil einer wachsenden Zahl kritischer Studien, die den unreflektierten Umgang mit NROen als Hoffnungsträger der Entwicklungszusammenarbeit in Frage stellen und Empfehlungen für eine nachhaltigere Entwicklungszusammenarbeit geben. Andrea Berg arbeitet als Wissenschaftlerin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (Hamburg) und berät internationale Organisationen in Usbekistan, Kirgisistan und Tadschikistan.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Schweiz und Lateinamerika im 20. Jahrhundert
67,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Sammelband vereinigt vier Studien zu den Wirtschafts- und Finanzbeziehungen zwischen der Schweiz und Lateinamerika im 20. Jahrhundert. Im Beitrag von M. Kloter geht es um schweizerisch-chilenische Finanzbeziehungen 1888-1948, P. Marbet untersucht die Schweizer Handelspolitik gegenüber Brasilien zwischen Weltwirtschaftskrise und Zweitem Weltkrieg, A. Jeghers Aufsatz behandelt die Schweizer Handelspolitik gegenüber Brasilien in der Nachkriegszeit, die Studie von B. Fluri hat die Wirtschaftsbeziehungen und die Entwicklungszusammenarbeit zwischen der Schweiz und Peru 1955-1975 zum Inhalt. Alle Beiträge beruhen auf umfangreicher Quellenarbeit. Der einleitende Aufsatz von W. L. Bernecker ordnet die Beiträge in den größeren Zusammenhang der schweizerischen Lateinamerikaforschung ein.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Schweiz und Lateinamerika im 20. Jahrhundert
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Sammelband vereinigt vier Studien zu den Wirtschafts- und Finanzbeziehungen zwischen der Schweiz und Lateinamerika im 20. Jahrhundert. Im Beitrag von M. Kloter geht es um schweizerisch-chilenische Finanzbeziehungen 1888-1948, P. Marbet untersucht die Schweizer Handelspolitik gegenüber Brasilien zwischen Weltwirtschaftskrise und Zweitem Weltkrieg, A. Jeghers Aufsatz behandelt die Schweizer Handelspolitik gegenüber Brasilien in der Nachkriegszeit, die Studie von B. Fluri hat die Wirtschaftsbeziehungen und die Entwicklungszusammenarbeit zwischen der Schweiz und Peru 1955-1975 zum Inhalt. Alle Beiträge beruhen auf umfangreicher Quellenarbeit. Der einleitende Aufsatz von W. L. Bernecker ordnet die Beiträge in den größeren Zusammenhang der schweizerischen Lateinamerikaforschung ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot