Angebote zu "Finanzkrisen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Berger, Stefan: Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.10.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Ursache von Finanzkrisen, Titelzusatz: Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich, Autor: Berger, Stefan, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 76, Informationen: Paperback, Gewicht: 120 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen: Lateinamerika und Ska...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ursache von Finanzkrisen: Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich ab 17.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Czarnecki, L: Poverty and Inequality in Ecuador...
25,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.03.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Poverty and Inequality in Ecuador, Brazil and Mexico after the 2008 Global Crisis, Autor: Czarnecki, Lukasz // Balleza, Erik // Sáenz, Mayra, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Englisch, Schlagworte: Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Anthropologie // Geldpolitik // Währung // Währungspolitik // Arbeit // allgemein // Wachstum // wirtschaftlich // Wachstumstheorie // Dritte Welt // Entwicklungsland // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // Wirtschaftsgeschichte // Industrialisierung // Erwerbstätigkeit // Beruf // Entwicklung // gesellschaftlich // technisch // Soziologie und Anthropologie // Politik und Staat // Arbeits // Einkommensökonomie // Wirtschaftswachstum // Entwicklungsökonomie und Schwellenländer // Industrialisierung und Industriegeschichte // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // 21. Jahrhundert // 2000 bis 2100 n. Chr // Armut und Prekariat // Wirtschafts // und Finanzkrisen // Betriebswirtschaft und Management // Persönliche Finanzen, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 73, Gewicht: 114 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ursache von Finanzkrisen ab 48 € als Taschenbuch: Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ursache von Finanzkrisen ab 48 € als pdf eBook: Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ursache von Finanzkrisen ab 48 EURO Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen: Lateinamerika und Ska...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ursache von Finanzkrisen: Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich ab 17.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ursache von Finanzkrisen ab 48 EURO Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,0, Universität Hamburg (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Department Wirtschaft und Politik), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Finanzkrisen erschütterten in den letzten Jahrzehnten nicht nur einzelne Länder und Regionen, sondern sind unabhängig von Gesellschaftsform oder Wirtschaftssystem zu einem globalen Phänomen geworden. Die Liste der von diesen Krisen erschütterten Länder ist lang und seit dem Ende der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts stark anwachsend. Dabei sind Länder unterschiedlichsten Entwicklungsniveaus diesen Krisen ausgesetzt. Als Beispiele aus jüngster Vergangenheit können u. a. genannt werden:- Die japanische Finanzkrise ab 1989/90.- Die Bankenkrisen in Skandinavien 1987-1994.- Die Peso-Krise in Mexiko 1994.- Die Asien-Krise ab 1997/1998.- Die russische Finanzkrise 1998.- und die Krisen der Länder in Lateinamerika ab 1998.Die enge Interdependenz zwischen krisenhaften Erscheinungen im Banken- und Finanzsektor, der wirtschaftlichen und konjunkturellen Entwicklung einerseits und der staatlichen Einflussnahme auf die Wirtschafts- und Geldpolitik andererseits, machen eine Ursachenanalyse mehr als notwendig. Gang der Untersuchung:Die Häufung und das Ausmaß der Krisen basieren neben dem veränderten institutionellen Umfeld, der raschen finanziellen Globalisierung und der damit verbundenen rapiden Erhöhung der Kapitalmobilität auf einer Vielzahl unterschiedlicher endogener und exogener Faktoren, die in den nachfolgenden Ausführungen dargelegt werden sollen. Nach einer Begriffsbestimmung und Abgrenzung werden zunächst kurz allgemein die möglichen Entstehungsfaktoren von Finanzkrisen betrachtet. Es wird insofern auch auf makroökonomische Modelle eingegangen. Im Hauptteil der Arbeit sollen die Ursachen der großen Finanzkrisen in Skandinavien und Lateinamerika analysiert werden. Zum Abschluss der Arbeit werden die erzielten Erkenntnisse vergleichend dargestellt. 1.3 Begriffsklärung und AbgrenzungIm Rahmen der Volkswirtschaftslehre wird von Krisen und krisenhaften Erscheinungen insbesondere auf dem Gebiet der Konjunkturtheorie gesprochen. Eine Finanzkrise ist eine Störung des Finanz-, Geld- und Kapitalmarktes, die erhebliche Kräfteverschiebungen am Markt oder Einschränkungen der Funktionalität des Geldsystems und der Geldwertstabilität zur Folge hat. Somit kann von einer Finanzkrise gesprochen werden, wenn sich finanzielle (makroökonomisch relevante) Daten, wie Aktien- und Währungskurse oder Devisenbestände in einem kurzen Zeitraum ungünstig entwickeln.Häufig wird unter einer Finanzkrise lediglich eine Währungskrise (Bezug nehmend auf den Zusammenbruch eines festen Wechselkurses) verstanden. Das klassische Währungskrisenmodell interpretiert eine Währungskrise als unvermeidbares Ereignis fundamentalökonomischer Ungleichgewichte, die auf langfristig nicht miteinander zu vereinbarende Politikziele zurückgehen. Währungskrisen stellen auf die Kombination von drei makroökonomischen Phänomenen ab: eine starke Abwertung des Wechselkurses, ein deutlicher Rückgang der Devisenreserven und ein kräftiger Zinsanstieg. Krugman sieht im Phänomen Währungskrisen einzig die Flucht von Investoren aus einer Währung aus Abwertungsfurcht und Vertrauensmangel: We need not seek a more formal or careful definition, almost always we know a currency crisis when we see one. Zur Bestimmung von Währungskrisen wird vielfach ein Währungskrisenindex genutzt, der die Relation zwischen Wechselkursänderung und Veränderung der Devisenreserven beschreibt: ...as a weighted average of exchange-rate changes and reserve changes. Insbesondere die Stabilität des Bankensystems ist ein wichtiger Punkt für die Widerstandsfähigkeit einer Volkswirtschaft gegen interna...

Anbieter: Dodax
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot