Angebote zu "Gerhards" (5 Treffer)

Liebe in Lateinamerika als Buch von Dirk Gerhards
€ 21.90 *
ggf. zzgl. Versand

Liebe in Lateinamerika:Eine Reise, die das Leben verändert Dirk Gerhards

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Die preußisch-deutsche Marine in Lateinamerika ...
€ 29.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die preußisch-deutsche Marine in Lateinamerika 1866-1914Autor: Gerhard Wiechmann

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
Liebe in Lateinamerika als eBook Download von D...
€ 21.90
Angebot
€ 17.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 21.90 / in stock)

Liebe in Lateinamerika:Eine Reise, die das Leben verändert. 1. Auflage Dirk Gerhards

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 11, 2019
Zum Angebot
´´... es ist die Zeit, wo die Erinnerung an die...
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Gerhard Scheumann (1930-1998) hat Mediengeschichte geschrieben: seit Anfang der 1960er-Jahre als Erfinder des ersten politischen Zeit-Magazins PRISMA beim Deutschen Fernsehfunk, danach mehr als 25 Jahre gemeinsam mit Walter Heynowski als Filmdokumentarist an den Brennpunkten des Kalten Krieges und der ´´heißen´´ Kriege in Afrika, Asien und Lateinamerika. In Ost und West gleichermaßen als einer der herausragenden Vertreter des internationalen Dokumentarfilms geehrt, gehörte Scheumann nach 1989 zu den prominentesten und umstrittensten Intellektuellen der deutsch-deutschen Vereinigung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Religion als Ressource befreiender Entwicklung
€ 45.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahr 1968 ist ein Schlüsseljahr für die katholische Kirche in Lateinamerika: Die auf der Konferenz in Medellín versammelten lateinamerikanischen Bischöfe haben die vielschichtige ´´strukturelle Gewalt´´ in Lateinamerika deutlich benannt und im Abschlussdokument der Konferenz Grundlagen einer werteorientierten Entwicklungsarbeit aus christlichem Geist gelegt. Die hier formulierte ´´Option für die Armen´´ bezieht sich auf die biblischen Traditionen, die Kritik der Propheten Israels an Unterdrückungssituationen, Unrecht und Armut, an die Jesus von Nazareth angeknüpft hat. Sie führte im lateinamerikanischen Befreiungsdenken, das im Anschluss an Medellín entwickelt wurde, zu einer grundlegend neuen Gestalt theologischer, philosophischer und pädagogischer Arbeit. Diese Denktraditionen bilden über den lateinamerikanischen Kontext hinaus bis heute zentrale Referenzpunkte, um in einer interkulturellen Perspektive Religion als Ressource befreiender Entwicklung zu erschließen. Die Beiträge dieses Buches nähern sich diesen Fragen aus theologischen, philosophischen und (sozial)-pädagogischen Perspektiven an. Mit Beiträgen von Virginia Azcuy, José Casanova, Margit Eckholt, Diego Fonti, Maria Noelia Galetto, Peter Hünermann, Rolando Iberico Ruiz, Gerhard Kruip, Johannes Meier, Dorando Michelini, Susana Monreal, Heinz Neuser, Víctor Manuel Pérez Valera, Pablo María Pagano Férnandez, Margarita Rolfes, Matías Omar Ruz, Juan Carlos Scannone, Carlos Schickendantz, Sergio Silva, Veit Straßner, Olga Consuelo Vélez Caro, Diana Viñoles, Birgit Weiler

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot