Angebote zu "Gewalt" (127 Treffer)

Kategorien

Shops

Gewalt und Unsicherheit in Lateinamerika
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.06.2014, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Gewalt und Unsicherheit in Lateinamerika, Titelzusatz: Beispiel Mexiko, Auflage: 1. Auflage von 2014 // 1. Auflage, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geowissenschaften // Allgemeines, Lexika, Seiten: 16, Gewicht: 40 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Gewalt, Organisierte Kriminalität und Staat in ...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gewalt, Organisierte Kriminalität und Staat in Lateinamerika, Redaktion: Maihold, Günther // Brombacher, Daniel, Verlag: Budrich // Verlag Barbara Budrich, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kriminologie // Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Gangster // Organisiertes Verbrechen // Verbrechen // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Karibik // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 398, Gewicht: 576 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Staatsferne Gewalt
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika gilt als eine besonders gewaltreiche Region. Bei näherer Betrachtung war die kollektive Gewalt dort aber keineswegs intensiver als in der Geschichte Europas, sondern nur anders strukturiert. Über weite Strecken der neueren Geschichte war der Staat in Lateinamerika nur ein Gewaltakteur unter vielen, ein Gewaltmonopol errang er nicht. Stattdessen überwog eine "staatsferne" Gewalt, die Michael Riekenberg ins Zentrum seines Buches rückt. Mithilfe der Theorie und anhand dichter Beschreibungen beleuchtet er dieses Geflecht näher und versucht, dem Leser Bedeutungen der Gewalt im Milieu der Staatsferne vor Augen zu führen. Damit wirft er ein neues Licht auf die Geschichte Lateinamerikas seit 1500.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Inseguridad con Seguridad?
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch nach dem Ende der Militärdiktaturen bleibt Lateinamerika mehr als andere Regionen der Welt mit den Problemen der zunehmenden Gewalt und Kriminalität konfrontiert. Jugendbanden, Drogenkriminalität und häusliche Gewalt sind nur einige Phänomene, die den Alltag in vielen Ländern prägen und ein Klima der Unsicherheit in der Gesellschaft hervorrufen. Zwar erfährt das Problem der öffentlichen Sicherheit immer mehr Aufmerksamkeit, doch stützt diese sich oftmals auf Klischees und Halbwahrheiten. ""Inseguridad con seguridad?" - oder wie unsicher ist Lateinamerika wirklich? Unter dieser Fragestellung wurden deshalb exemplarisch Gewaltphänomene, ihre Auswirkungen und entsprechende "Wege aus der Gewalt" während des Kongresses diskutiert und die Ergebnisse in diesem Band verarbeitet und dokumentiert. Auch bietet die Ausgabe wieder Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, sie mit eigenen Arbeiten zu ergänzen. Die Fachtagung und diese dazugehörige Publikation leisten damit einen wertvollen interdisziplinären und internationalen Beitrag zur aktuellen wissenschaftlichen Diskussion über die Sicherheitslage in Lateinamerika.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
"Machismo" als Ursache familiärer Gewalt
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Familiäre Gewalt ist ein weltweit verbreitetes und viel diskutiertes Thema, das sich durch alle Kulturen und Gesellschaftsschichten zieht. Besonders in patriarchisch geprägten Kulturen scheint Gewalt von Männern gegenüber Frauen von vielen Seiten toleriert zu werden. Inwieweit der so genannte "Machismo" in Lateinamerika eine Ursache für diese Gewalt ist, wird in dieser Arbeit untersucht. Im Rahmen ihrer Arbeit lebte die Autorin für mehrere Monate in Peru, wo sie die Gelegenheit hatte, mit einer Einrichtung für misshandelte Frauen zusammen zu arbeiten. Sie war erstaunt, wie offen die Frauen ihr gegenüber waren. So entstanden ein paar bewegende Interviews, welche eine sehr persönliche Sicht aus der Perspektive der Opfer von familiärer Gewalt aufzeigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Staatsferne Gewalt
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika gilt als eine besonders gewaltreiche Region. Bei näherer Betrachtung war die kollektive Gewalt dort aber keineswegs intensiver als in der Geschichte Europas, sondern nur anders strukturiert. Über weite Strecken der neueren Geschichte war der Staat in Lateinamerika nur ein Gewaltakteur unter vielen, ein Gewaltmonopol errang er nicht. Stattdessen überwog eine "staatsferne" Gewalt, die Michael Riekenberg ins Zentrum seines Buches rückt. Mithilfe der Theorie und anhand dichter Beschreibungen beleuchtet er dieses Geflecht näher und versucht, dem Leser Bedeutungen der Gewalt im Milieu der Staatsferne vor Augen zu führen. Damit wirft er ein neues Licht auf die Geschichte Lateinamerikas seit 1500.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Inseguridad con Seguridad?
25,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch nach dem Ende der Militärdiktaturen bleibt Lateinamerika mehr als andere Regionen der Welt mit den Problemen der zunehmenden Gewalt und Kriminalität konfrontiert. Jugendbanden, Drogenkriminalität und häusliche Gewalt sind nur einige Phänomene, die den Alltag in vielen Ländern prägen und ein Klima der Unsicherheit in der Gesellschaft hervorrufen. Zwar erfährt das Problem der öffentlichen Sicherheit immer mehr Aufmerksamkeit, doch stützt diese sich oftmals auf Klischees und Halbwahrheiten. ""Inseguridad con seguridad?" - oder wie unsicher ist Lateinamerika wirklich? Unter dieser Fragestellung wurden deshalb exemplarisch Gewaltphänomene, ihre Auswirkungen und entsprechende "Wege aus der Gewalt" während des Kongresses diskutiert und die Ergebnisse in diesem Band verarbeitet und dokumentiert. Auch bietet die Ausgabe wieder Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, sie mit eigenen Arbeiten zu ergänzen. Die Fachtagung und diese dazugehörige Publikation leisten damit einen wertvollen interdisziplinären und internationalen Beitrag zur aktuellen wissenschaftlichen Diskussion über die Sicherheitslage in Lateinamerika.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
"Machismo" als Ursache familiärer Gewalt
56,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Familiäre Gewalt ist ein weltweit verbreitetes und viel diskutiertes Thema, das sich durch alle Kulturen und Gesellschaftsschichten zieht. Besonders in patriarchisch geprägten Kulturen scheint Gewalt von Männern gegenüber Frauen von vielen Seiten toleriert zu werden. Inwieweit der so genannte "Machismo" in Lateinamerika eine Ursache für diese Gewalt ist, wird in dieser Arbeit untersucht. Im Rahmen ihrer Arbeit lebte die Autorin für mehrere Monate in Peru, wo sie die Gelegenheit hatte, mit einer Einrichtung für misshandelte Frauen zusammen zu arbeiten. Sie war erstaunt, wie offen die Frauen ihr gegenüber waren. So entstanden ein paar bewegende Interviews, welche eine sehr persönliche Sicht aus der Perspektive der Opfer von familiärer Gewalt aufzeigen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Gewalt und soziale Ordnung in Nicaragua
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Während Lateinamerika inzwischen als ein Hort der sozialen Gewalt gilt, scheint Nicaragua vom Trend der Zersetzung abzuweichen. Doch entspricht das von den Eliten verbreitete Bild eines sicheren Landes der alltäglichen Wahrnehmung von Gewalt, Kriminalität und Unsicherheit? Wo zirkulieren Diskurse über Gewaltphänomene und die Möglichkeiten ihrer Einhegung?Die brisante Frage der Ausbreitung von sozialer Gewalt wird hier zum ersten Mal aus der Perspektive der kritischen Diskursanalyse untersucht. Der differenzierte Blick hinter statistische Größen und Umfragewerte zeigt, wie in der öffentlichen Debatte um die Quellen der physischen Unsicherheit typische Tätergruppen klassifiziert und ein spezifischer Handlungsbedarf begründet wird. Die gegenwärtige Wahrnehmung von (Un-)Sicherheiten ist in eine widerstreitende Vergangenheit eingefasst, die sich in der historischen Erfahrung von sandinistischer Erneuerung, Contra-Krieg und wirtschaftlichem Niedergang verdichtete.Fast 30 Jahre nach dem Sieg der sandinistischen Revolution wird in diesem Band die Vielstimmigkeit und Mehrdeutigkeit von Gewaltdiskursen untersucht. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Wahrnehmung von Jugendbanden und Gewalt in Geschlechterverhältnissen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot