Angebote zu "Indigenen" (113 Treffer)

Kategorien

Shops

Fünf Jahrhunderte indigener Widerstand in Nord-...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Indigener Widerstand in Amerika ist heute leider immer noch vonnöten. Während indigener Widerstand in Mittel- und Südamerika durch die Lateinamerika-Soliszene in Europa bedingt Gehör gefunden hat, wissen Menschen hierzulande wenig bis gar nichts über den Widerstand indigener Völker in den USA und Kanada. Doch auch in diesen Ländern müssen die indigenen Völker weiterhin um ihre Rechte kämpfen. Das vorliegende Buch gibt mit vielen Beispielen einen historischen Überblick indigenen Widerstands auf dem amerikanischen Doppelkontinenten, zeigt Parallelen und Unterschiede in den verschiedenen Regionen auf und legt das Fundament für ein Verständnis für den indigenen Widerstand von heute.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Was wir sind, spricht mehr, als was wir sagen
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In zehn Beiträgen macht Anton Peter deutlich, wie die Kirche Lateinamerikas versucht,ihre Spiritualität und pastoralen Prioritäten von den Armen her zu definieren. Seit 1492, dem Beginn der Kolonisation, werden die Indigenen in Lateinamerika an den Rand gedrängt und erniedrigt. In den 500 Jahren Mission in Lateinamerika gab es aber immer gewichtige Stimmen, besonders nach der Versammlung in Medellín, welche ihr Engagement bei den unterdrückten Menschen ansetzten. Die Vorträge des Autors lassen erkennen, dass "Gott im Herzen Lateinamerikas durch Jesus Christus, den Befreier, gegenwärtig und lebendig bleibt" (Puebla 9). Mit einem Vorwort von Prof. em. Dietrich Wiederkehr.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Recht hat wer Recht macht?!
74,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In jeder Gemeinschaft kommt es unweigerlich zu Konflikten. Die Gesellschaften unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie diese lösen. Mit der Staatenbildung in Lateinamerika trafen verschiedene Rechtssysteme aufeinander und führten so zu einem Rechtspluralismus, welcher in Kolumbien mit der Verfassung von 1991 offiziell anerkannt wurde. Durch die Integration des Rechtspluralismus in den kolumbianischen Staat erkennt dieser die Diversität der Bevölkerung an und ermöglicht so eine individuelle kulturelle und ethnische Entfaltung. Trotz der staatlichen Anerkennung der indigenen Rechtsprechungen stehen diese nicht gleichwertig neben dem staatlichen Rechtssystem. Der Verfassungsgerichtshof versucht stets, eine Balance zwischen einer möglichst uneingeschränkten Autonomie der indigenen Rechtsprechung und der Wahrung der fundamentalen Rechte, die in der Verfassung festgelegt wurden, zu finden. So hat der Verfassungsgerichtshof Vorgaben für die Koordination und die Lösung von Kompetenzkonflikten zwischen der indigenen Rechtsprechung und dem nationalen Rechtssystem erarbeitet. Diese Konflikte der Zuständigkeit zwischen der staatlichen Rechtsprechung und dem Rechtssystem der indigenen Gemeinschaft der Wayuu sind in der vorliegenden Arbeit das zentrale Thema.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Recht hat wer Recht macht?!
77,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In jeder Gemeinschaft kommt es unweigerlich zu Konflikten. Die Gesellschaften unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie diese lösen. Mit der Staatenbildung in Lateinamerika trafen verschiedene Rechtssysteme aufeinander und führten so zu einem Rechtspluralismus, welcher in Kolumbien mit der Verfassung von 1991 offiziell anerkannt wurde. Durch die Integration des Rechtspluralismus in den kolumbianischen Staat erkennt dieser die Diversität der Bevölkerung an und ermöglicht so eine individuelle kulturelle und ethnische Entfaltung. Trotz der staatlichen Anerkennung der indigenen Rechtsprechungen stehen diese nicht gleichwertig neben dem staatlichen Rechtssystem. Der Verfassungsgerichtshof versucht stets, eine Balance zwischen einer möglichst uneingeschränkten Autonomie der indigenen Rechtsprechung und der Wahrung der fundamentalen Rechte, die in der Verfassung festgelegt wurden, zu finden. So hat der Verfassungsgerichtshof Vorgaben für die Koordination und die Lösung von Kompetenzkonflikten zwischen der indigenen Rechtsprechung und dem nationalen Rechtssystem erarbeitet. Diese Konflikte der Zuständigkeit zwischen der staatlichen Rechtsprechung und dem Rechtssystem der indigenen Gemeinschaft der Wayuu sind in der vorliegenden Arbeit das zentrale Thema.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
'Ich trinke aus zwei Flüssen'
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum der Arbeit stehen die kulturellen Prozesse, die die katholische und evangelikale Mission unter den Achuar und Shuar ausgelöst hat: So fragt die Autorin nach der Logik der indigenen Konversion sowie der Vereinbarkeit von christlichen und indigenen Identitäten aus Sicht der Achuar/Shuar wie auch der Missionare. Die Wandlungs- und Transformationsprozesse innerhalb der "indigenen Kirchen" werden unter der Prämisse der Transkulturalität analysiert. Hierbei werden exemplarisch die zentralen Differenzen zwischen den katholischen und evangelikalen Missionsaktivitäten herausgearbeitet. Die gesamte Arbeit ist an der Schnittstelle zwischen ethnologischen Studien zu Amazonien, postkolonialen Ansätzen in Lateinamerika, sowie missionswissenschaftlichen Debatten angesiedelt. Mit diesem Programm erschließt die Autorin Neuland nicht nur im Rahmen der Ethnographie der Achuar/Shuar, sondern auch in Bezug auf die Verbindung von Ethnologie und Theologie.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
'Ich trinke aus zwei Flüssen'
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum der Arbeit stehen die kulturellen Prozesse, die die katholische und evangelikale Mission unter den Achuar und Shuar ausgelöst hat: So fragt die Autorin nach der Logik der indigenen Konversion sowie der Vereinbarkeit von christlichen und indigenen Identitäten aus Sicht der Achuar/Shuar wie auch der Missionare. Die Wandlungs- und Transformationsprozesse innerhalb der "indigenen Kirchen" werden unter der Prämisse der Transkulturalität analysiert. Hierbei werden exemplarisch die zentralen Differenzen zwischen den katholischen und evangelikalen Missionsaktivitäten herausgearbeitet. Die gesamte Arbeit ist an der Schnittstelle zwischen ethnologischen Studien zu Amazonien, postkolonialen Ansätzen in Lateinamerika, sowie missionswissenschaftlichen Debatten angesiedelt. Mit diesem Programm erschließt die Autorin Neuland nicht nur im Rahmen der Ethnographie der Achuar/Shuar, sondern auch in Bezug auf die Verbindung von Ethnologie und Theologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Vom Widerstand einer Minderheit
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wir müssen zu einem Punkt kommen, an dem Gleichgewicht herrscht." (Nelson Larrea Lora, Agrarministerium Peru) Das Recht auf traditionell besiedeltes Land ist eine zentrale Forderung der indigenen Völker. Zunehmende soziale Bewegungen indigener Organisationen in Lateinamerika, die ihre Rechte einfordern, weisen darauf hin, dass das Nutzrecht für diese Gebiete nach wie vor einen umstrittenen Sachverhalt darstellt. Unterschiedliche Formen zivilgesellschaftlicher Unterstützung haben zum Ziel, für die Rechtsansprüche der indigenen Bevölkerung einzustehen. Die Autorin widmet sich in diesem Buch dem Aufeinandertreffen von zivilgesellschaftlichen Organisationen und indigenen Gemeinden und befragt Regierungsvertreter, NGOs , indigene Interessensvertreter und indigene Gemeinden nach deren Umgang und Erfahrungen in der Zusammenarbeit zum Schutz von Land und Ressourcen. Genauer betrachtet wird in dieser Arbeit die peruanische Umweltorganisation Global Connections, welche sich für indigene Rechte einsetzt, sowie der österreichische Verein SOS-Regenwald, der indigene Stämme in Peru unterstützt. Das gemeinsame Schutzprojekt "Reservat der Biodiversität" dient hier als Fallbeispiel.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Was wir sind, spricht mehr, als was wir sagen
19,79 € *
ggf. zzgl. Versand

In zehn Beiträgen macht Anton Peter deutlich, wie die Kirche Lateinamerikas versucht,ihre Spiritualität und pastoralen Prioritäten von den Armen her zu definieren. Seit 1492, dem Beginn der Kolonisation, werden die Indigenen in Lateinamerika an den Rand gedrängt und erniedrigt. In den 500 Jahren Mission in Lateinamerika gab es aber immer gewichtige Stimmen, besonders nach der Versammlung in Medellín, welche ihr Engagement bei den unterdrückten Menschen ansetzten. Die Vorträge des Autors lassen erkennen, dass "Gott im Herzen Lateinamerikas durch Jesus Christus, den Befreier, gegenwärtig und lebendig bleibt" (Puebla 9). Mit einem Vorwort von Prof. em. Dietrich Wiederkehr.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Vom Widerstand einer Minderheit
57,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wir müssen zu einem Punkt kommen, an dem Gleichgewicht herrscht." (Nelson Larrea Lora, Agrarministerium Peru) Das Recht auf traditionell besiedeltes Land ist eine zentrale Forderung der indigenen Völker. Zunehmende soziale Bewegungen indigener Organisationen in Lateinamerika, die ihre Rechte einfordern, weisen darauf hin, dass das Nutzrecht für diese Gebiete nach wie vor einen umstrittenen Sachverhalt darstellt. Unterschiedliche Formen zivilgesellschaftlicher Unterstützung haben zum Ziel, für die Rechtsansprüche der indigenen Bevölkerung einzustehen. Die Autorin widmet sich in diesem Buch dem Aufeinandertreffen von zivilgesellschaftlichen Organisationen und indigenen Gemeinden und befragt Regierungsvertreter, NGOs , indigene Interessensvertreter und indigene Gemeinden nach deren Umgang und Erfahrungen in der Zusammenarbeit zum Schutz von Land und Ressourcen. Genauer betrachtet wird in dieser Arbeit die peruanische Umweltorganisation Global Connections, welche sich für indigene Rechte einsetzt, sowie der österreichische Verein SOS-Regenwald, der indigene Stämme in Peru unterstützt. Das gemeinsame Schutzprojekt "Reservat der Biodiversität" dient hier als Fallbeispiel.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot