Angebote zu "Kooperation" (43 Treffer)

Kategorien

Shops

Charly Gitanos - Musiqueando
28,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Charly Gitanos ist in Lateinamerika und Spanien eine Musiklegende. Mit seiner ersten erfolgreichen Gruppe ?Los Gitanos? war Charly Gitanos wochenlang in den Top 20 Charts in allen lateinamerikanischen Ländern.In den USA (Miami) hat er mit dem Produzenten ?Éstefano? (Ex Donato y Estéfano) gleich einen Hit mit ?OLE!? gelandet. Éstefano arbeitet mit Stars wie Jennifer Lopez, Shakira, Enrique Inglesias, etc. zusammen, und ist gleichzeitig Gewinner mehrerer Grammy Awards.Der Hit ?OLE!? wurde zum Soundtrack für die argentinische Version von ?The Voice?, die dort auch als ?Showmatch? bekannt ist und von Marcelo Tinelli moderiert wird.Die erste in Venezuela veröffentlichte Single ?QUIMICA Y MAGIA? landete sofort in den Charts und eroberte in kürzester Zeit auch in Uruguay, Paraguay und Chile Radio und Fernsehen.2014 entstand in Kooperation mit UNICEF der Song ?Se enciende el mundo?, in dessen Videoclip auch die Fußballer Lionel Messi und Di Maria zu sehen sind, die sich aktiv an diesem Projekt beteiligt hatten.2016 entscheidet sich Charly Gitanos für ein neues Projekt. Gesponsert durch Sony Music verlässt er Lateinamerika und geht nach Spanien zurück, wo er seine Wurzeln hat. Gemeinsam mit seinem nur 13 Jahre jüngeren Sohn produziert Sony einen neuen Song mit einer unglaublichen Geschichte zwischen Vater und Sohn. Der Song heißt ?De Tal palo?. Charly Gitanos hat sich mit diesem Song einen Traum erfüllt.Sein neues Projekt hat ihn nach Deutschland geführt, wo er jetzt lebt und ein neues Abenteuer gestartet hat. Seinem Label Sony Music bleibt er treu und bringt eine neue Single in den Markt. Diese wurde von Erika Ender geschrieben, die auch den Welthit ?Despacito? von Luis Fonsi geschrieben hat.Line-up:? Charly Gitanos ? Guitar / Voice? Luis Cruz ? Bass / Voice? David Stauffacher ? Drums? Karen Clark ? Percusions and Flamenco Dancer? Cesar Correa ? Keyboard? Miguel Sotelo -- Flamenco Guitar

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Sprachgebrauch im Kontext
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sprachgebrauch im Kontext, Titelzusatz: Die deutsche Sprache im Kontakt, Vergleich und in Interaktion mit Lateinamerika/Brasilien, Auflage: Auflage, Redaktion: Savedra, Monica // Schröder, Ulrike // Johnen, Thomas, Verlag: Ibidem-Verlag // ibidem, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Portugal // Sprache // Portugiesisch // Spracherwerb // Kommunikationswissenschaft // LANGUAGE ARTS & DISCIPLINES // Communication Studies, Rubrik: Kommunikationswissenschaften, Seiten: 201, Reihe: ibidem // Kultur - Kommunikation - Kooperation (Nr. 23), Informationen: Taschenbuch, Gewicht: 282 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Sicherheitspolitik in Lateinamerika
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.01.2000, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sicherheitspolitik in Lateinamerika, Titelzusatz: Vom Konflikt zur Kooperation?, Auflage: 2000 // 2000. 2000, Redaktion: Kurtenbach, Sabine // Bodemer, Klaus // Nolte, Detlef, Verlag: VS Verlag für Sozialw. // VS Verlag für Sozialwissenschaften, Originalsprache: Deutsch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Soziologie // SOCIAL SCIENCE // General // Gesellschaft und Kultur // allgemein, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 268, Abbildungen: 26 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 358 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Greiner, W: Interregionale Assoziierung zwische...
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.07.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Interregionale Assoziierung zwischen der Europäischen Union und dem Mercosur, Titelzusatz: Ein Modell für die Kooperation zwischen mehreren Freihandelszonen im Rahmen der Welthandelsordnung, Autor: Greiner, Walter, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Andorra // International // Recht // Internationales Recht // Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Wirtschaftstheorie // Spanien // Portugal // Handelsrecht // Wirtschaftsgeschichte // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Politik und Staat // Wirtschaftstheorie und // philosophie // Rechtssysteme: Allgemeines // Deutschland, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 208, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit (Nr. 3990), Gewicht: 315 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Sicherheitspolitik in Lateinamerika
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sicherheitspolitik in Lateinamerika ab 54.99 € als Taschenbuch: Vom Konflikt zur Kooperation?. 2000. 2000. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Ch'ixinakax utxiwa
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Über die Herausgeber innen:María Cárdenas ist Promotionsstudentin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. In ihrem Promotionsprojekt untersucht sie zusammen mit Aktivist innen die Herausforderungen und Erfolge inter-ethnischer Kooperation im Kontext des kolumbianischen Friedensprozesses und posacuerdo. Sie ist seit 2012 Redakteurin der Zeitschrift Wissenschaft&Frieden und Mitglied vom International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) sowie des Forschungsnetzwerkes Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations. Ihre Forschungsinteressen sind: Konflikte, soziale Identitätskonstruktionen und Kooperation zwischen und innerhalb ethnisch definierter Gruppen, sozialer Widerstand in von Gewalt geprägten Kontexten, Kolumbien und Lateinamerika.Sebastian Garbe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotionsstudent am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er war Stipendiat des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und ist Mitglied des Forschungsnetzwerkes Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Wechselverhältnis von Lateinamerika und Karibik zu Europa, post- und dekoloniale Theorie, Globalgeschichte, Wissenschaftsgeschichte mit Fokus auf Soziologie und Anthropologie sowie Protest und soziale Bewegungen, speziell indigene Bewegungen, Internationalismus und globale Solidaritäten. Er ist aktiv in dem politisch-pädagogischen Projekt frankfurt postkolonial.Andrea Sempertegui ist Promotionsstudentin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie ist Mitglied vom International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) am Forschungsnetzwerk Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations. Ihre Forschungsinteressen beziehen sich auf indigene Politik, territoriale Kämpfe, Extraktivismus, postkoloniales und dekoloniales Denken und populäre feministische Bewegungen in Lateinamerika.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Ch'ixinakax utxiwa
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Über die Herausgeber innen:María Cárdenas ist Promotionsstudentin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. In ihrem Promotionsprojekt untersucht sie zusammen mit Aktivist innen die Herausforderungen und Erfolge inter-ethnischer Kooperation im Kontext des kolumbianischen Friedensprozesses und posacuerdo. Sie ist seit 2012 Redakteurin der Zeitschrift Wissenschaft&Frieden und Mitglied vom International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) sowie des Forschungsnetzwerkes Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations. Ihre Forschungsinteressen sind: Konflikte, soziale Identitätskonstruktionen und Kooperation zwischen und innerhalb ethnisch definierter Gruppen, sozialer Widerstand in von Gewalt geprägten Kontexten, Kolumbien und Lateinamerika.Sebastian Garbe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotionsstudent am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er war Stipendiat des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und ist Mitglied des Forschungsnetzwerkes Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Wechselverhältnis von Lateinamerika und Karibik zu Europa, post- und dekoloniale Theorie, Globalgeschichte, Wissenschaftsgeschichte mit Fokus auf Soziologie und Anthropologie sowie Protest und soziale Bewegungen, speziell indigene Bewegungen, Internationalismus und globale Solidaritäten. Er ist aktiv in dem politisch-pädagogischen Projekt frankfurt postkolonial.Andrea Sempertegui ist Promotionsstudentin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie ist Mitglied vom International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) am Forschungsnetzwerk Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations. Ihre Forschungsinteressen beziehen sich auf indigene Politik, territoriale Kämpfe, Extraktivismus, postkoloniales und dekoloniales Denken und populäre feministische Bewegungen in Lateinamerika.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Atomgeschäfte
109,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die westdeutsche Atomindustrie der 1970er Jahre hatte ein Absatzproblem: Hochsubventioniert in den 1950er und 1960er Jahren, sollte sie nun die langersehnten Exporterfolge erzielen.Die sozialliberale Koalition förderte aktiv den Export von Atomkraftwerken, Uran-Anreicherungsanlagen und Wiederaufbereitungstechnologie an diktatorische Regimes in Lateinamerika, Südafrika und den Iran. Unter dem Schlagwort "Einbindung durch Kooperation" setzte sie sich gegen schärfere internationale Kontrollen und Absprachen ein. Laxe Sicherheitsbestimmungen beim Export waren ein Standortvorteil für die Atomkraftwerke made in Germany. Dennis Romberg analysiert die Nuklearexportpolitik der Bundesrepublik in den 1970er Jahren systematisch und umfassend. Er betrachtet dabei die Nuklearexporte der Bundesrepublik im Zusammenspiel mit der außenpolitischen Emanzipation der Bundesregierung, den Konflikten mit den USA, der innenpolitischen Kritik der aufkommenden Anti-AKW-Bewegung und dem internationalen Kontrollregime zur Nichtverbreitung von Atomwaffen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Atomgeschäfte
112,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die westdeutsche Atomindustrie der 1970er Jahre hatte ein Absatzproblem: Hochsubventioniert in den 1950er und 1960er Jahren, sollte sie nun die langersehnten Exporterfolge erzielen.Die sozialliberale Koalition förderte aktiv den Export von Atomkraftwerken, Uran-Anreicherungsanlagen und Wiederaufbereitungstechnologie an diktatorische Regimes in Lateinamerika, Südafrika und den Iran. Unter dem Schlagwort "Einbindung durch Kooperation" setzte sie sich gegen schärfere internationale Kontrollen und Absprachen ein. Laxe Sicherheitsbestimmungen beim Export waren ein Standortvorteil für die Atomkraftwerke made in Germany. Dennis Romberg analysiert die Nuklearexportpolitik der Bundesrepublik in den 1970er Jahren systematisch und umfassend. Er betrachtet dabei die Nuklearexporte der Bundesrepublik im Zusammenspiel mit der außenpolitischen Emanzipation der Bundesregierung, den Konflikten mit den USA, der innenpolitischen Kritik der aufkommenden Anti-AKW-Bewegung und dem internationalen Kontrollregime zur Nichtverbreitung von Atomwaffen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot