Angebote zu "Latein" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Bernet, Claus: Latein- und Südamerika
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.07.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Latein- und Südamerika, Titelzusatz: Meisterwerke des Himmlischen Jerusalem, 39, Auflage: 3. Auflage von 2016 // 3. Auflage, Autor: Bernet, Claus, Verlag: Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Lateinamerika // Christentum, Rubrik: Kunst // Sonstiges, Seiten: 48, Informationen: Booklet, Gewicht: 86 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Neuer Regionalismus in Lateinamerika
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Regionalisierungswelle der Neunziger ließ auch die Staaten Latein ame ri kas nicht unberührt. Dabei strebten sie nach mehreren gescheiterten Versu chen mit verschiedenen konzeptionellen Ansätzen danach, den Herausfor de run gen und Chancen der Globalisierung aufs Neue zu begegnen. Sind die jüngsten Regionalisierungsansätze in Lateinamerika wirklich geeignete Mittel zur erfolgreichen Teilnahme an der Globalisierung und zur ökonomischen und hu manen Entwicklung? Zunächst schafft der Autor integrationstheoretische Grun dlagen, gibt einen Überblick über politökonomisch-historisch-regionale Entwicklungen und ordnet die Weltregion in den globalen Kontext ein. Da rauf hin folgt eine umfassende ökonomische und sozioökonomische Analyse der wichtigsten Integrationsräume. Abschließend werden mit dem Vorhaben der gesamtamerikanischen Freihandelszone und weiteren Entwicklungen mög liche Integrationsszenarien und deren Wahrscheinlichkeiten beurteilt. Dieses Buch richtet sich an Studierende und Wissenschaftler der Wirtschafts-, Politik- und Sozialwissenschaften oder verwandter Disziplinen, an inter na tionale Akteure aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, sowie an sonstige Personen, die interessiert sind an entwicklungspolitischen Pfaden in einem La tein amerika, das derzeit wieder im Begriff ist, seine Position in der Welt wirt schaft zu definieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Ausgangspunkt Leerstelle
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Lateinamerika Institut), Veranstaltung: Strategien zur Aneignung von Geschichte im Film , 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der Militärdiktatur in 1983 setzen sich immer wieder argentinische Filme mit dieser Zeit auseinander. Auch 23 Jahre später ist die Aufarbeitung der Vergangenheit nicht abgeschlossen und sind die Folgen der Diktatur in der Gesellschaft spürbar. Tausende von Argentiniern verschwanden unter General Videla. Sie wurden festgenommen, gefoltert und ermordet, und ihre Angehörigen in der Unsicherheit gelassen, was mit ihnen passiert ist. Rechtsprozesse gegen die Verantwortlichen werden immer wieder blockiert, die juristische und politische Aufarbeitung der Militärdiktatur ist äußerst schwierig. Wie das Kino mit dieser traumatischen Vergangenheit und auch der gesellschaftlichen Gegenwart umgeht, möchte ich in dieser Hausarbeit en einem rezenten Beispiel, dem Film Los Rubios (2003) von Albertina Carri, analysieren. Die junge Regisseurin setzt sich auf eine innovative Weise mit den Folgen der Militärdiktatur und ihrem eigenen Schicksal auseinander. Der Ausgangspunkt des Films ist sehr persönlich. Albertina Carri war drei Jahre alt, als ihre Eltern 1977 verschwunden wurden. Ihr Vater Roberto Carri war Schriftsteller, Soziologe und Journalist, ihre Mutter Professorin für Literatur und Latein an der Universidad de Buenos Aires. Beide gehörten der peronistischen Guerilla Montoneros an. Auffällig am Film ist, dass Carri sowohl fiktive und dokumentarische Elemente als auch Animation kombiniert. In meiner Analyse werde ich diese verschiedenen Elemente beschreiben. Einer der wichtigsten Gesichtspunkte dabei ist, wie Albertina Carri die filmischen Möglichkeiten für die Aufarbeitung ihrer persönlichen Vergangenheit nutzt. In welchem Zusammenhang stehen Form und Inhalt, und welche Aussagen ergeben sich aus dieser Umsetzung?

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Brenner, H: Marimbas in Lateinamerika
103,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nach einem einleitenden Überblick über historische und rezente afrikanische Xylophone wird die historische Entwicklung der Marimba in Latein¬ame¬rika von den frühesten Nachrichten im 17. und 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart beleuchtet und der Frage nach den aussermusikalischen, den poli¬tischen, sozialen und ökonomischen Einflüssen auf die Marimbatraditionen der einzelnen Länder nachgegangen. Mit der geographischen Verbreitung der Marimbas in Lateinamerika und dem Status quo ihrer Tradition am Beginn des 21. Jahrhunderts, den musikalischen Möglichkeiten der einzelnen Instrumententypen und den Spieltechniken in den jeweiligen Regionen beschäftigen sich weitere Kapitel. Ein umfangreicher Teil des Buches ist der ergologischen Beschreibung sämtlicher heute in Lateinamerika vorhandenen Marimbatypen gewidmet. Die beigelegte Audio-CD präsentiert Marimbamusik aus zehn lateinamerikanischen Ländern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Feig, É: Tesoro (1611) als Schlüssel zu Norm un...
254,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Auch nach 400 Jahren hat der Tesoro (1611) von Sebastián de Covarrubias nichts von seiner zentralen Bedeutung für die Erforschung der spanischen Sprache verloren. So kann die Arbeit auf der Grundlage einer selektiv-exhaustiven Analyse der ersten zwei Drittel des Wörterbuchs sowie ausgewählter Lemmata (e.g. mit den Anfangsbuchstaben I consonántica (= J, S, X und Z) erstmals einen kompletten ätiologischen Ansatz entwickeln, der sowohl die Umgestaltung des mittelspanischen Lautsystems zur Aussprache des Neuspanischen auf dem Gebiet der S-Laute als auch die Aussprachedifferenzierung zwischen dem atlantischen Spanisch (Westandalusien, Kanarische Inseln, Lateinamerika) und dem peninsulär-europäischen Spanisch schlüssig zu erklären vermag. Hinsichtlich Markierung und Evaluierung des präsentierten Sprachmaterials kann die Überarbeitung der Bedeutungsprofile von Markern wie corrupto «korrumpiert», oder vulgar «volksprachlich, gemeinsprachlich, umgangssprachlich, vulgär» eine Revision der in der bisherigen Sekundärliteratur verbreiteten, häufig zu sehr vereinfachenden Lesarten leisten und eine Reihe von Interpretationstopoi ausräumen (e.g. Arabismenfeindlichkeit, Zurückweisung der Volkssprache gegenüber dem Latein etc.). Kognitive Ansätze zu textgrammatischen (Partikelforschung, Schwammwörter, etc.) und pragmatischen (Höflichkeit, performative Sprechakte) sowie wortbildungstechnischen Beobachtungen runden daneben auf dem Gebiet der Konzeptgeschichte unser Wissen zum Erkenntniswert des Tesoro (1611) ab, so dass die Quellenart Wörterbuch auch für künftige sprachgeschichtliche Forschungen imperativ bleiben wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Der kleine Bruder des Kriegs passt nicht ins Ko...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,3, Freie Universität Berlin (Latein-Amerika-Institut), Veranstaltung: Sport, Kultur und Identität in Lateinamerika, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Obwohl Sport ein kultureller Bestandteil fast einer jeden Gesellschaft ist, unterscheiden sich die Auffassungen über seine Bedeutung und Funktion erheblich. Ein gutes Beispiel ist das Kanada des späten 19. Jahrhunderts, das sich als junge Nation gegenüber sich selbst und anderen Ländern zu definieren suchte. Als kultureller Teilaspekt fungierte die indigene, indianische Sportart Baggataway, die anfangs von der Kanadischen Mittelklasse adaptiert und später auch modifiziert wurde. Dieser Prozess wurde Seitens der Kanadier als 'Zivilisierung' und Modernisierung eines primitiven Sports angesehen, was dem Verständnis der Indianer über die rituelle Bedeutung von Lacrosse diametral entgegensteht. Für Kanadier wurde es Nationalsport und somit kultureller Identitätsträger. Für Indianer war es Ritus, Spiel und vieles Mehr. Schliesslich führte diese Unterschiedliche Perzeption und Konzeption zum sportlichen und gesellschaftlichen Ausschluss der Indianer. Um diese These zu belegen, werde ich im folgenden Text Allen Guttmanns evolutionäres Modell von Sport auf das Beispiel von Lacrosse in Kanada anwenden. Die vergleichende Analyse beider Lacrosse-Varianten, sowie deren Bedeutung, Funktion und Perzeption soll belegen, das die unterschiedlichen Konzepte von Sport Kanadas Sportgeschichte bis heute geprägt und vielerorts gespalten hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Ausgangspunkt Leerstelle
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Lateinamerika Institut), Veranstaltung: Strategien zur Aneignung von Geschichte im Film , 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der Militärdiktatur in 1983 setzen sich immer wieder argentinische Filme mit dieser Zeit auseinander. Auch 23 Jahre später ist die Aufarbeitung der Vergangenheit nicht abgeschlossen und sind die Folgen der Diktatur in der Gesellschaft spürbar. Tausende von Argentiniern verschwanden unter General Videla. Sie wurden festgenommen, gefoltert und ermordet, und ihre Angehörigen in der Unsicherheit gelassen, was mit ihnen passiert ist. Rechtsprozesse gegen die Verantwortlichen werden immer wieder blockiert, die juristische und politische Aufarbeitung der Militärdiktatur ist äusserst schwierig. Wie das Kino mit dieser traumatischen Vergangenheit und auch der gesellschaftlichen Gegenwart umgeht, möchte ich in dieser Hausarbeit en einem rezenten Beispiel, dem Film Los Rubios (2003) von Albertina Carri, analysieren. Die junge Regisseurin setzt sich auf eine innovative Weise mit den Folgen der Militärdiktatur und ihrem eigenen Schicksal auseinander. Der Ausgangspunkt des Films ist sehr persönlich. Albertina Carri war drei Jahre alt, als ihre Eltern 1977 verschwunden wurden. Ihr Vater Roberto Carri war Schriftsteller, Soziologe und Journalist, ihre Mutter Professorin für Literatur und Latein an der Universidad de Buenos Aires. Beide gehörten der peronistischen Guerilla Montoneros an. Auffällig am Film ist, dass Carri sowohl fiktive und dokumentarische Elemente als auch Animation kombiniert. In meiner Analyse werde ich diese verschiedenen Elemente beschreiben. Einer der wichtigsten Gesichtspunkte dabei ist, wie Albertina Carri die filmischen Möglichkeiten für die Aufarbeitung ihrer persönlichen Vergangenheit nutzt. In welchem Zusammenhang stehen Form und Inhalt, und welche Aussagen ergeben sich aus dieser Umsetzung?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Brenner, H: Marimbas in Lateinamerika
84,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach einem einleitenden Überblick über historische und rezente afrikanische Xylophone wird die historische Entwicklung der Marimba in Latein¬ame¬rika von den frühesten Nachrichten im 17. und 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart beleuchtet und der Frage nach den außermusikalischen, den poli¬tischen, sozialen und ökonomischen Einflüssen auf die Marimbatraditionen der einzelnen Länder nachgegangen. Mit der geographischen Verbreitung der Marimbas in Lateinamerika und dem Status quo ihrer Tradition am Beginn des 21. Jahrhunderts, den musikalischen Möglichkeiten der einzelnen Instrumententypen und den Spieltechniken in den jeweiligen Regionen beschäftigen sich weitere Kapitel. Ein umfangreicher Teil des Buches ist der ergologischen Beschreibung sämtlicher heute in Lateinamerika vorhandenen Marimbatypen gewidmet. Die beigelegte Audio-CD präsentiert Marimbamusik aus zehn lateinamerikanischen Ländern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Feig, É: Tesoro (1611) als Schlüssel zu Norm un...
137,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch nach 400 Jahren hat der Tesoro (1611) von Sebastián de Covarrubias nichts von seiner zentralen Bedeutung für die Erforschung der spanischen Sprache verloren. So kann die Arbeit auf der Grundlage einer selektiv-exhaustiven Analyse der ersten zwei Drittel des Wörterbuchs sowie ausgewählter Lemmata (e.g. mit den Anfangsbuchstaben I consonántica (= J, S, X und Z) erstmals einen kompletten ätiologischen Ansatz entwickeln, der sowohl die Umgestaltung des mittelspanischen Lautsystems zur Aussprache des Neuspanischen auf dem Gebiet der S-Laute als auch die Aussprachedifferenzierung zwischen dem atlantischen Spanisch (Westandalusien, Kanarische Inseln, Lateinamerika) und dem peninsulär-europäischen Spanisch schlüssig zu erklären vermag. Hinsichtlich Markierung und Evaluierung des präsentierten Sprachmaterials kann die Überarbeitung der Bedeutungsprofile von Markern wie corrupto «korrumpiert», oder vulgar «volksprachlich, gemeinsprachlich, umgangssprachlich, vulgär» eine Revision der in der bisherigen Sekundärliteratur verbreiteten, häufig zu sehr vereinfachenden Lesarten leisten und eine Reihe von Interpretationstopoi ausräumen (e.g. Arabismenfeindlichkeit, Zurückweisung der Volkssprache gegenüber dem Latein etc.). Kognitive Ansätze zu textgrammatischen (Partikelforschung, Schwammwörter, etc.) und pragmatischen (Höflichkeit, performative Sprechakte) sowie wortbildungstechnischen Beobachtungen runden daneben auf dem Gebiet der Konzeptgeschichte unser Wissen zum Erkenntniswert des Tesoro (1611) ab, so daß die Quellenart Wörterbuch auch für künftige sprachgeschichtliche Forschungen imperativ bleiben wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot