Angebote zu "Patricia" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Aguilar Ramírez, Patricia: Soziale Menschenrech...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Soziale Menschenrechte in Lateinamerika, Titelzusatz: Zwischen Verfassungstext und Verfassungswirklichkeit, Autor: Aguilar Ramírez, Patricia, Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K., Sprache: Deutsch, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 132, Informationen: Paperback, Gewicht: 213 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Lateinamerika
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.07.2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lateinamerika, Titelzusatz: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Festschrift für Andreas Boeckh, Redaktion: Graf, Patricia // Stehnken, Thomas, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lateinamerika // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Recht // Wirtschaft // Entwicklung // gesellschaftlich // wirtschaftlich // technisch // Entwicklungspolitik // Entwicklungshilfe // Politikwissenschaft // Politologie // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Vergleichende Politikwissenschaften, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 243, Gewicht: 372 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Bohn, P: Parallelimportregelungen im Patent- un...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.10.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Parallelimportregelungen im Patent- und Markenrecht in Lateinamerika, Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Bohn, Patricia, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lateinamerika // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Recht // Wirtschaft // Markenrecht // Patentrecht // Patentgesetz // PatG // Rechtsvergleich // Rechtsvergleichung // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Internationales Recht, Rubrik: Internationales und ausländ. Recht, Seiten: 394, Reihe: Schriftenreihe zum Wirtschaftsrecht Lateinamerikas (Nr. 17), Gewicht: 594 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Crítica y traducción en Julio Cortázar
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Crítica y traducción en Julio Cortázar, Redaktion: Willson, Patricia, Verlag: Vervuert Verlagsges. // Vervuert Verlag oHG, Sprache: Spanisch, Schlagworte: Literaturwissenschaft // Sprachwissenschaft // Linguistik, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 145, Herkunft: SPANIEN (ES), Reihe: Erlanger Lateinamerika-Studien (Nr. 57), Gewicht: 238 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Saucedo Anez, Patricia Carolina: Lateinamerikan...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.11.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lateinamerikanische Medien in Deutschland, Titelzusatz: Medienkonsum und -produktion von Migranten, Autor: Saucedo Anez, Patricia Carolina, Verlag: Frank & Timme // Frank & Timme GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Lateinamerika // Literatur // Medientheorie // Medienwissenschaft // Kommunikationswissenschaft // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko, Rubrik: Medienwissenschaften // Sonstiges, Seiten: 207, Reihe: Internationale und Interkulturelle Kommunikation (Nr. 9), Gewicht: 286 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Menschenrechte in Lateinamerika
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika steht für beides: wichtige und grundlegende Beiträge zur Entstehung und Entwicklung des internationalen und regionalen Menschenrechtssystems sowie dessen kreative Weiterentwicklung, aber auch Diktaturen, Bürgerkriege und extreme soziale Ungleichheit, die mit großer Gewalt aufrechterhalten wird. Der Sammelband verbindet beide Aspekte und führt die umfangreichen und verzweigten Diskussionen über Menschenrechte, gegliedert in die Abschnitte Rechtsentwicklungen, Kampf gegen die Straflosigkeit, Korruption und Menschenrechte, Räumliche (Un)Ordnungen und Marginalisierung, zusammen. Wissenschafter innen und Praktiker innen aus Europa und Lateinamerika analysieren aktuelle Entwicklungen auf dem Subkontinent, der trotz bedenklicher Tendenzen mit seiner aktiven Zivilgesellschaft Motor für die innovative Weiterentwicklung von Menschenrechtsdiskursen und -normen bleibt. Mit Beiträgen vonArne Bardelle, Bruno Brandão, Guilherme de Jesus France, Marie-Christine Fuchs, Manuel Góngora-Mera, Patricia Gualinga, Ingrid Heinlein, Wolfgang Heinz, Eva Kalny, Michael Krennerich, Adhemar Mole Silaipi, Alejandra Morena, Mario Peters, Gaba Sahory Reyes, Heike Wagner, Klaus H. Walter

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Bildungsentwicklungen und Schulsysteme in Afrik...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und Migration, internationale Begegnungen, Schul- und Hochschulkooperationen oder Projekte der Entwicklungszusammenarbeit rücken auch außereuropäische Regionen immer mehr in das Blickfeld internationaler pädagogischer Fragestellungen. Über Bildungsentwicklungen außerhalb der 'westlichen' Welt wird jedoch im deutschen Sprachraum relativ wenig publiziert.Diesem Umstand will der vorliegende Sammelband abhelfen. Teil 1 enthält Regionalstudien zu Bildung in den Arabischen Staaten, der Karibik, LateiNamerika, den Ostasiatischen Staaten, der Pazifikregion, Subsahara-Afrika und Süd- und Westasien. In Teil 2 finden sich Länderstudien zum Bildungswesen einzelner Staaten dieser Regionen, die als besonders einflussreich gelten: Brasilien, China, Nigeria, Indien, Japan, Mexiko und Südafrika.Das Buch wendet sich an Wissenschaftler und Studierende aus den Erziehungs-, Kultur-, Politik- oder Sozialwissenschaften, ferner an Experten, Dozenten und Praktiker grenzüberschreitender Bildungskooperationen. Es kann darüber hinaus auch für Journalisten, Mitarbeiter internationaler Wirtschaftsunternehmen oder im Tourismussektor von Interesse sein. Aufgrund der Kombination von regional ausgerichteten Überblicksartikeln und einzelnen Länderstudien eignet es sich als Seminarlektüre oder zum Selbststudium.Mit Beiträgen vonChristel Adick, Laura Patricia Cruz Ruiz, Ina Gankam Tambo, Caroline Glöckner, Esther Hahm, Jonathan Kriener, Gregor Lang-Wojtasik, Sabine Meise, Christine Rehklau, Claudia Richter und Volker Schubert.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Andere mögliche Welten?
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die kapitalistische Welt befindet sich in einer Vielfachkrise. Aber obwohl auch in Europa immer mehr Menschen zweifeln, dass "freie Märkte" tatsächlich gutes Leben gewährleisten, hat die multiple Krise auf dem alten Kontinent bislang nicht zu einer politischen Krise des Kapitalismus, ja nicht einmal des Neoliberalismus geführt.Doch auch in Lateinamerika, wo der Neoliberalismus in einigen Ländern in den 2000er Jahren kollabiert ist, zeigt sich heute, wie schwer es ist, kapitalistische Entwicklungs- und Produktionsmuster praktisch in Frage zu stellen. Selbst in Venezuela und Bolivien, wo die Regierungen eine starke sozialistische Rhetorik verfolgen, sind beharrliche ökonomische Kontinuitäten zu beobachten.Vor diesem Hintergrund versammelt der Band Beiträge, die aus fünf verschiedenen lateinamerikanischen und europäischen Ländern stammen und eine Perspektive jenseits des herrschenden "There is no Alternative" eröffnen.AutorInnen und Themen:Elmar Altvater über Kapitalakkumulation nach Fukushima, Joachim Hirsch zum Verhältnis Staat und sozialen Bewegungen, Klaus Meschkat zur Debatte über Rätedemokratie, Christian Siefkes zu Peer Production und Commonism, Aaron Tauss zu besetzten Fabriken in Argentinien, Patricia Chávez (Bolivien) über "Spannungen im Staat" aus der Perspektive der Indigenenbewegung, Andrés Antillano fragt nach der "plebejanischen Demokratie Venezuela", Leopoldo Múnera Ruiz (Kolumbien) diskutiert anhand der Positionen von Raúl Zibechi und García Linera das Verhältnis von Staatsform vs. Gemeinschaft, Jairo Estrada Álvarez (Kolumbien) untersucht die "assistenzialistische Sozialpolitik in Lateinamerika" und Pablo Ospina Peralta die "Ansprüche und Realität der Reformpolitik in Ecuador". Raul Zelik diskutiert unter dem Topos der "Konstellation" das Spannungsverhältnis von Staat, Linksregierung und sozialer Hegemonie: Wie funktionieren Emanzipationsprozesse?

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Menschenrechte in Lateinamerika
63,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Lateinamerika steht für beides: wichtige und grundlegende Beiträge zur Entstehung und Entwicklung des internationalen und regionalen Menschenrechtssystems sowie dessen kreative Weiterentwicklung, aber auch Diktaturen, Bürgerkriege und extreme soziale Ungleichheit, die mit grosser Gewalt aufrechterhalten wird. Der Sammelband verbindet beide Aspekte und führt die umfangreichen und verzweigten Diskussionen über Menschenrechte, gegliedert in die Abschnitte Rechtsentwicklungen, Kampf gegen die Straflosigkeit, Korruption und Menschenrechte, Räumliche (Un)Ordnungen und Marginalisierung, zusammen. Wissenschafter*innen und Praktiker*innen aus Europa und Lateinamerika analysieren aktuelle Entwicklungen auf dem Subkontinent, der trotz bedenklicher Tendenzen mit seiner aktiven Zivilgesellschaft Motor für die innovative Weiterentwicklung von Menschenrechtsdiskursen und -normen bleibt. Mit Beiträgen von Arne Bardelle, Bruno Brandão, Guilherme de Jesus France, Marie-Christine Fuchs, Manuel Góngora-Mera, Patricia Gualinga, Ingrid Heinlein, Wolfgang Heinz, Eva Kalny, Michael Krennerich, Adhemar Mole Silaipi, Alejandra Morena, Mario Peters, Gaba Sahory Reyes, Heike Wagner, Klaus H. Walter

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot