Angebote zu "Sicherheitspolitik" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Sicherheitspolitik in Lateinamerika
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sicherheitspolitik in Lateinamerika ab 54.99 € als Taschenbuch: Vom Konflikt zur Kooperation?. 2000. 2000. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Gietl, Willibald: Konterrevolution und Demokrat...
75,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.07.1990, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Konterrevolution und Demokratisierung, Titelzusatz: Zur Problematik der US-Außen- und Sicherheitspolitik in Zentralamerika unter Reagan, Autor: Gietl, Willibald, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Amerika // Erdteil // Lateinamerika // Nordamerika // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Militär // Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Internationale Zusammenarbeit // USA und Kanada // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Politische Strukturen und Prozesse // Militärverwaltung // Internationale Beziehungen, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 355, Gewicht: 474 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Sicherheitspolitik in Lateinamerika
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sicherheitspolitik in Lateinamerika ab 54.99 EURO Vom Konflikt zur Kooperation?. 2000. 2000

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Globale Konzepte versus lokale Realität
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin, Andrea Berg, setzt sich mit Nicht-Regierungsorganisationen (NROen) im unabhängigen Usbekistan auseinander. Während NROen in der entwicklungspolitischen Diskussion über Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten große Aufmerksamkeit erregen, ist über ihre Rolle in den unabhängigen Staaten Zentralasiens wenig bekannt. Im Kern zeigt die Autorin, dass NROen in Usbekistan in einem Spannungsfeld zwischen internationalen und lokalen Interessen arbeiten. Dadurch entstehen asymmetrische Beziehungen, die höchst problematisch für die gesellschaftliche Einbettung der NROen sind. Die Arbeit basiert auf fundierten Kenntnissen des lokalen Kontextes in Usbekistan und leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschung über das Potential und die Grenzen von NROen. Sie ist Teil einer wachsenden Zahl kritischer Studien, die den unreflektierten Umgang mit NROen als Hoffnungsträger der Entwicklungszusammenarbeit in Frage stellen und Empfehlungen für eine nachhaltigere Entwicklungszusammenarbeit geben. Andrea Berg arbeitet als Wissenschaftlerin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (Hamburg) und berät internationale Organisationen in Usbekistan, Kirgisistan und Tadschikistan.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Lateinamerika: Ein (un)sicherer Kontinent?
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frage der Sicherheit ist in Lateinamerika zu einem zentralen Problem geworden. Nicht wenige Länder sind durch eine Gewaltspirale geprägt, bei der extrem hohe Mord- und Kriminalitätsraten zu einer Verunsicherung der Bevölkerung führen und denen der Staat scheinbar hilflos entgegensteht. Überzeugende Konzepte und Strategien zur Problembearbeitung bieten bislang weder die lokalen Regierungen noch internationale Organisationen an. Die Sicherheit der öffentlichen Räume wird in der Region darum immer mehr zum Privileg. Wo staatliches Gewaltmonopol und Rechtsstaat im Innern versagen, besteht jedoch auch die Gefahr, in den regionalen und internationalen Beziehungen politische Kontrolle zu verlieren. Illegale transnationale Aktivitäten wie Drogen- oder Waffenhandel lassen erste Konturen einer solchen Entwicklung sichtbar werden. Beim Thema der Sicherheitspolitik in Lateinamerika ist daher heute mehr denn je eine vertiefende Debatte sowie regionale und internationale Zusammenarbeit gefragt.Der Band dokumentiert die aktuellen Entwicklungen und stellt verschiedene analytische Perspektiven vor, die in politische Lösungsvorschläge münden.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Die Sicherheitsstrategie und die  Lateinamerika...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik hat die EU in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte erzielt. Mit dem Erscheinen der europäischen Sicherheitsstrategie (ESS) im Jahre 2003 hat Europa seine Rolle in der Welt neu definiert und begreift sich nunmehr als einen globalen Akteur mit klar definierten strategischen Interessen. Finden diese Sicherheitsinteressen jedoch keinen Einzug in das europäische Außenhandeln bleiben alle strategischen Überlegungen Makulatur. Um die strategische Verankerung des europäischen Außenhandelns in Lateinamerika zu prüfen, untersucht der Autor Per Rummel deshalb für drei zentrale Bereiche (Regionale Integration, Organisierte Kriminalität und Failed States) die Zusammenhänge zwischen der ESS und der europäischen Lateinamerikapolitik. Das Buch gibt basierend auf den strategischen Zielsetzungen konkrete Vorschläge für eine effizientere Ausgestaltung der europäischen Lateinamerikapolitik. Es richtet sich an Politikwissenschaftler, kann aber auch als Leitfaden für die relevanten Entscheidungsträger verstanden werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Sicherheitspolitik in Lateinamerika
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die grundlegenden sicherheitspolitischen Probleme Lateinamerikas liegen am Beginn des 21. Jahrhunderts vor allem in der anhaltenden sozialen Ungleichheit sowie in der Zunahme von alltäglicher und organisierter Kriminalität sowie Drogenanbau, -konsum und -handel. Das Buch analysiert die grundlegenden Tendenzen von Wandel und Kontinuität lateinamerikanischer Sicherheitspolitik.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Transatlantische Beziehungen im Wandel
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fragen der Sicherheit und multilateralen Kooperation gewinnen in der Weltpolitik zunehmend an Bedeutung. In diesem Zusammenhang erfährt auch die Diskussion um das "strategische Dreieck" zwischen Europa, den USA und Lateinamerika eine Neubelebung. In welcher Weise können bzw. sollen die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen diesen Regionen in Zukunft gestaltet werden? Welche Rolle spielen sicherheitspolitische Überlegungen in der bereits bestehenden "strategischen Partnerschaft" der Europäischen Union mit Lateinamerika? Wie können die Partner auf beiden Seiten des Atlantiks dazu beitragen, die globale wie regionale Sicherheit zu erhöhen und der Eskalation von Konflikten vorzubeugen?In diesem Buch werden diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven thematisiert. Autoren aus Europa, den USA und Lateinamerika beziehen Stellung und analysieren verschiedene Dimensionen der Sicherheitskooperation bzw. strategischen Partnerschaft. Der Bogen spannt sich von einer Analyse der strukturellen Wandlungen im internationalen System sowie geopolitischen Überlegungen bis hin zur Untersuchung zentraler Aspekte der Sicherheitspolitik und Security Sector Reform in ausgewählten lateinamerikanischen Staaten.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Globale Konzepte versus lokale Realität
65,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin, Andrea Berg, setzt sich mit Nicht-Regierungsorganisationen (NROen) im unabhängigen Usbekistan auseinander. Während NROen in der entwicklungspolitischen Diskussion über Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten grosse Aufmerksamkeit erregen, ist über ihre Rolle in den unabhängigen Staaten Zentralasiens wenig bekannt. Im Kern zeigt die Autorin, dass NROen in Usbekistan in einem Spannungsfeld zwischen internationalen und lokalen Interessen arbeiten. Dadurch entstehen asymmetrische Beziehungen, die höchst problematisch für die gesellschaftliche Einbettung der NROen sind. Die Arbeit basiert auf fundierten Kenntnissen des lokalen Kontextes in Usbekistan und leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschung über das Potential und die Grenzen von NROen. Sie ist Teil einer wachsenden Zahl kritischer Studien, die den unreflektierten Umgang mit NROen als Hoffnungsträger der Entwicklungszusammenarbeit in Frage stellen und Empfehlungen für eine nachhaltigere Entwicklungszusammenarbeit geben. Andrea Berg arbeitet als Wissenschaftlerin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (Hamburg) und berät internationale Organisationen in Usbekistan, Kirgisistan und Tadschikistan.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot