Angebote zu "Stefan" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Peters, Stefan: Bildungsreformen und soziale Un...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bildungsreformen und soziale Ungleichheiten in Lateinamerika, Titelzusatz: Kontinuität im Wandel in Venezuela und Uruguay, Autor: Peters, Stefan, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildungsreform // Reform // Lateinamerika // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Recht // Wirtschaft // Ungleichheit // Regionalentwicklung // Politikwissenschaft // Politologie // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Vergleichende Politikwissenschaften, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 412, Gewicht: 606 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Rinke, Stefan: Lateinamerika und die USA
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lateinamerika und die USA, Titelzusatz: Von der Kolonialzeit bis heute, Autor: Rinke, Stefan, Verlag: wbg academic // wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), Sprache: Deutsch, Schlagworte: Amerika // Erdteil // Anthropologie // Kulturanthropologie // Geschichte // Kulturgeschichte // Lateinamerika // Politik // Gesellschaft // Recht // Wirtschaft // Sozialgeschichte // USA // bis 1945 // Zeitgeschichte // Weltpolitik // Geopolitik // Amerikanische Geschichte // Sozial // und Kulturgeschichte // Süd // und Zentralamerika // inklusive Mexiko // Vereinigte Staaten von Amerika // Geschichte allgemein und Weltgeschichte, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 144, Abbildungen: 4 Karten, Reihe: Geschichte kompakt, Gewicht: 301 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Alich, Stefan: Das Recht der Verwertungsgesells...
119,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.07.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Recht der Verwertungsgesellschaften in Lateinamerika, Titelzusatz: Eine Untersuchung der kollektiven Wahrnehmung von Musikrechten in Chile, Argentinien, Kolumbien und Mexiko unter urheberrechtlichen und kartellrechtlichen Gesichtspunkten, Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Alich, Stefan, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Copyright // Geistiges Eigentum // Urheberrecht // Urheberrechtsgesetz // UrhG // Rechtsvergleich // Rechtsvergleichung // Internationales Recht, Rubrik: Internationales und ausländ. Recht, Seiten: 584, Reihe: Schriftenreihe zum Wirtschaftsrecht Lateinamerikas (Nr. 16), Gewicht: 862 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Zweig, S: 'Ich habe das Bedürfnis nach Freunden'
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stefan Zweig, einer der erfolgreichsten Dichter der Welt – und hier sind neue Funde! Stefan Zweig, Lyriker, Erzähler, Dramatiker und Kulturhistoriker, hat seine Mission früh gefunden: Sein innigster Wunsch war es, die Begeisterung für die europäische Kultur in die Welt zu tragen. Wie Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal und Joseph Roth erzählte er viele Geschichten aus der Endzeit der Habsburger Monarchie. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges begrüßte er die neuen Demokratien Europas, schrieb mehrere biographisch-historische Romane und Bände mit kulturhistorischen Essays. Es war sein besonderer Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung. Stefan Zweig sprach mehrere Sprachen, er bereiste die Welt und sammelte in vielen Ländern Freunde. „Freundschaft ist seine Religion“, sagte Romain Rolland über ihn. Fern von Europa, beschwor er im Exil in seinen Erinnerungen „Die Welt von Gestern“ ein letztes Mal die Größe des geistigen Erbes der alten Welt. Zweigs berühmte Novellen und Romane begeistern bis heute die Leser in allen Sprachen der Welt. Stefan Zweig, 1881 in Wien geboren und aufgewachsen, lebte seit 1919 in Salzburg, bevor er 1934 nach England ins Exil ging. 1940 verließ er das von Hitler zerstörte Europa und suchte in den USA und in Lateinamerika vergeblich eine neue Heimat. 1942 nahm er sich in Petropolis/Brasilien das Leben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Zweig, S: 'Ich habe das Bedürfnis nach Freunden'
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Stefan Zweig, einer der erfolgreichsten Dichter der Welt – und hier sind neue Funde! Stefan Zweig, Lyriker, Erzähler, Dramatiker und Kulturhistoriker, hat seine Mission früh gefunden: Sein innigster Wunsch war es, die Begeisterung für die europäische Kultur in die Welt zu tragen. Wie Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal und Joseph Roth erzählte er viele Geschichten aus der Endzeit der Habsburger Monarchie. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges begrüsste er die neuen Demokratien Europas, schrieb mehrere biographisch-historische Romane und Bände mit kulturhistorischen Essays. Es war sein besonderer Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung. Stefan Zweig sprach mehrere Sprachen, er bereiste die Welt und sammelte in vielen Ländern Freunde. „Freundschaft ist seine Religion“, sagte Romain Rolland über ihn. Fern von Europa, beschwor er im Exil in seinen Erinnerungen „Die Welt von Gestern“ ein letztes Mal die Grösse des geistigen Erbes der alten Welt. Zweigs berühmte Novellen und Romane begeistern bis heute die Leser in allen Sprachen der Welt. Stefan Zweig, 1881 in Wien geboren und aufgewachsen, lebte seit 1919 in Salzburg, bevor er 1934 nach England ins Exil ging. 1940 verliess er das von Hitler zerstörte Europa und suchte in den USA und in Lateinamerika vergeblich eine neue Heimat. 1942 nahm er sich in Petropolis/Brasilien das Leben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Berger, Stefan: Ursache von Finanzkrisen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.10.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Ursache von Finanzkrisen, Titelzusatz: Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich, Autor: Berger, Stefan, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 76, Informationen: Paperback, Gewicht: 120 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Berger, S: Ursache von Finanzkrisen: Lateinamer...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.07.2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Ursache von Finanzkrisen. Lateinamerika und Skandinavien im Vergleich, Auflage: 3. Auflage von 1970 // 3. Auflage, Autor: Berger, Stefan, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 76, Gattung: Diplomarbeit, Gewicht: 122 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Mercedes Sosa - Sera Posible el Sur
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Portrait der grossen politischen Sängerin aus Argentinien, eine der bedeutendsten Künstlerinnen Südamerikas. Ihre Landsleute kennen sie als die'Mutter Courage' Lateinamerikas, als 'die Stimme der Anden' und nennen sie liebevoll 'La Negra' (die schwarze Perle). Stefan Paul und seine Kamerateams begleiteten Mercedes Sosa bei ihren Konzertreisen 1984 durch Argentinien und über zwanzig Jahre später 2008 in Deutschland. Dabei entstand ein Film, der den besonderen Stellenwert der Sängerin in Lateinamerika deutlich macht. 'Mercedes Sosa - Sera Posible el Sur' ist nicht ausschliesslich ein Konzertfilm, vielmehr eine musikalische Reise mit atemberaubend schönen Bildern. Präsentiert von einer faszinierenden, unglaublich populären Künstlerin, deren Verbundenheit mit ihrem Volk weit über ein Konzert hinausreicht. In ihrer fast vierzigjährigen Karriere veröffentlichte die UNICEF-Botschafterin mittlerweile über zwanzig Langspielplatten, und bis heute hat Mercedes Sosa nichts von ihrer Ausstrahlungskraft verloren. Inzwischen ist sie mehr eine 'Cantora popular', eine Volkssängerin. Aber nach wie vor bekommt sie von ihrem Publikum Standing Ovations - auch wenn sie 'Todo cambia' (Alles ändert sich) inzwischen im Sitzen singt!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Mercedes Sosa - Sera Posible el Sur
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Portrait der großen politischen Sängerin aus Argentinien, eine der bedeutendsten Künstlerinnen Südamerikas. Ihre Landsleute kennen sie als die'Mutter Courage' Lateinamerikas, als 'die Stimme der Anden' und nennen sie liebevoll 'La Negra' (die schwarze Perle). Stefan Paul und seine Kamerateams begleiteten Mercedes Sosa bei ihren Konzertreisen 1984 durch Argentinien und über zwanzig Jahre später 2008 in Deutschland. Dabei entstand ein Film, der den besonderen Stellenwert der Sängerin in Lateinamerika deutlich macht. 'Mercedes Sosa - Sera Posible el Sur' ist nicht ausschließlich ein Konzertfilm, vielmehr eine musikalische Reise mit atemberaubend schönen Bildern. Präsentiert von einer faszinierenden, unglaublich populären Künstlerin, deren Verbundenheit mit ihrem Volk weit über ein Konzert hinausreicht. In ihrer fast vierzigjährigen Karriere veröffentlichte die UNICEF-Botschafterin mittlerweile über zwanzig Langspielplatten, und bis heute hat Mercedes Sosa nichts von ihrer Ausstrahlungskraft verloren. Inzwischen ist sie mehr eine 'Cantora popular', eine Volkssängerin. Aber nach wie vor bekommt sie von ihrem Publikum Standing Ovations - auch wenn sie 'Todo cambia' (Alles ändert sich) inzwischen im Sitzen singt!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot