Ihr Lateinamerika In Berlin Shop

Stiefel Wandkarte Großformat Lateinamerika poli...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandkarte mit Metallbeleistung - beschreib- und abwischbar - besonders reißfest - politische Darstellung Mittel- und Südamerikas mit Gebirgsrelief - Staats- und Bundesstaatsgrenzen - Hauptstädte und wichtige Städte - UNESCO-Welterbestätten (teilweise) - wichtige Straßen und Eisenbahnlinien - bedeutende Flüsse und Gewässer mit Namen - wichtige Seehäfen - internationale Flughäfen - warme und kalte Meeresströmungen - UNESCO-Welterbestätten und teilweise Nationalparks der USA, Kanadas und Mexikos - wichtige Straßen und Eisenbahnlinien - bedeutende Flüsse und Gewässer mit Namen - wichtige Seehäfen - internationale Flughäfen - warme und kalte Meeresströmungen

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Feministische Theorie aus Afrika, Asien und Lat...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band präsentiert feministische Konzepte und Debatten aus Afrika und seiner Diaspora, aus Asien und Lateinamerika (z.B. Womanismus, islamische Feminismen, post- und dekoloniale Feminismen, Ökofeminismus) anhand ausgewählter Theoretikerinnen sowie deren kritische Auseinandersetzung mit der aus dem Westen rezipierten feministischen Theorie und Genderforschung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.07.2019
Zum Angebot
Die politischen Systeme in Nord- und Lateinamer...
99,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die politischen Systeme in Nord- und Lateinamerika:Eine Einführung. Auflage 2008

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Finanzarchitekturen und Mikrofinanz in Lateinam...
61,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Finanzarchitekturen und Mikrofinanz in Lateinamerika:Die Rolle von Finanzarchitekturen und Mikrofinanz für die Entwicklung in Lateinamerika Stefan Fried

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Schröder, Thomas: Das Lateinamerika BikeBuch (T...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2007Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Das Lateinamerika BikeBuchTitelzusatz: Sued- und Mittelamerika fuer Tourenradler und MountainbikerAuflage: 2. Auflage von 1970 // 2. aktualisierte AuflageAutor: Schroed

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Kommunismus in Lateinamerika. Kuba unter Fidel ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Mittel- und Südamerika, Note: 1,7, Universität Regensburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Volkes Stimme oder antidemokratische Kraft? Populismus in westlichen Regierungssystemen, Sprache: Deutsch, Abstract: Was für eine Art von Revolution am Neujahrestag 1959 über Kuba hereinbrach wusste keiner. Matthews schrieb dazu: ´´None of the leaders of the Cuban Revolution was Communist in the Sierra Maestra or at the beginning of the revolution.´´ (Matthews 1970: 172) Wissenschaftler gehen davon aus, dass Kuba der sozialistischen Staatengemeinschaft in die Arme getrieben wurde. Es war von Lateinamerika politisch isoliert, von den USA militärisch bedroht und durch eine Wirtschaftsblockade von der westlichen Hemisphäre abgeschnitten. (Rhode 2014: 195) Es ist anzunehmen, dass die kubanische Revolution nicht von vornherein kommunistisch war, allerdings entwickelte sie sich als solche. Priestland schrieb in seinem Buch ´´Weltgeschichte des Kommunismus´´, dass den fruchtbarsten Boden für eine marxistische Revolution gerade schwache, gescheiterte Staaten mit ihren repressiven Regimen und empörten Intellektuellen, städtischen Arbeitern und armen Bauern bilden. (Priestland 2010: 96) Kuba war dieser Beschreibung nach der ideelle Staat für eine marxistische Revolution. Im Rückblick seines Lebens sagte Fidel Castro über sich selbst, dass er ein utopischer Kommunist sei, den der politische und ideologische Kampf gegen den Imperialismus und die Konterrevolution am meisten beschäftigt. (Castro &Ramonet 2008: 274) Für ihn war Lenin das Genie. Er mochte Lenins Idee, den Kapitalismus unter der Diktatur des Proletariats aufzubauen. Lenin war es nicht möglich der Linie Marx zu folgen, er musste den Sozialismus in einem unterentwickelten Russland, mit einer Quote von achtzig Prozent Analphabeten aufbauen, in einer Zeit der permanenten Bedrohung. Stalin war für Fidel Castro ein Organisator, ein Verschwörer, er sah die Repressionen, die Säuberungen und viele andere Dinge des Stalinismus als Fehler an. (423) Castro gab selber offen und ehrlich zu radikal, ´´wenn einer nicht radikal ist, dann passiert auch nichts, man gründet eine Partei, hält zwanzig Wahlen ab, und nichts geschieht.´´ (271) Er entschied sich für den Marxismus-Leninismus aufgrund der Möglichkeit, einen Revolutionsstaat zu errichten. Diese autoritäre Staatsform entsprach dem Charakter und den Vorstellungen Fidel Castros. Er sah in ihm auch die einzige Möglichkeit die Revolution zu verteidigen. (Matthews 1970: 183) Es stellt sich die Frage, hat Fidel Castro die Wirtschaftspolitik am Marxismus-Leninismus ausgerichtet, oder diente diese nur seinem Machterhalt?

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Die Schweiz und Lateinamerika im 20. Jahrhunder...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.03.1997Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Die Schweiz und Lateinamerika im 20. JahrhundertTitelzusatz: Aspekte ihrer Wirtschafts- und FinanzbeziehungenRedaktion: Bernecker, Walther L. // Franzbach, Martin

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Lateinamerika und die USA
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beim Gedanken an den amerikanischen Kontinent hat man sofort die Vorstellung von der Supermacht USA und ihrem lateinamerikanischen Hinterhof präsent. Vergessen wird dabei leicht, dass die USA einstmals der Wilde Westen waren, während Mittel- und Südamerika auf alten Hochkulturen aufbauten und die Schatzkammern Spaniens und Portugals waren. Stefan Rinke nimmt den ganzen Kontinent in den Blick und schreibt eine Geschichte der Verflechtungen und Konfliktlinien zwischen den Räumen. Die Beziehungen zwischen diesen Teilen der Amerikas haben die Geschichte beider Großräume bis auf den heutigen Tag entscheidend geprägt, wobei sich insbesondere seit Ende des 19. Jahrhunderts eine enorme und schnell fortschreitende Verdichtung erkennen lässt, die allerdings auch die Polarität verstärkte. Diese spannende und komplexe rund 500-jährige Geschichte wird übersichtlich und komprimiert dargestellt, wobei der Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert liegt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.07.2019
Zum Angebot
DIE MACHT DER GEOGRAPHIE - Sachbuch
Bestseller
12,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Weltpolitik mit zehn Karten erklärt Weltpolitik ist auch Geopolitik. Alle Regierungen, alle Staatschefs unterliegen den Zwängen der Geographie. Berge und Ebenen, Flüsse, Meere, Wüsten setzen ihrem Entscheidungsspielraum Grenzen. Um Geschichte und Politik zu verstehen, muss man selbstverständlich die Menschen, die Ideen, die Einstellungen kennen. Aber wenn man die Geographie nicht mit einbezieht, bekommt man kein vollständiges Bild. Zum Beispiel Russland: Von den Moskauer Großfürsten über Iwan den Schrecklichen, Peter den Großen und Stalin bis hin zu Wladimir Putin sah sich jeder russische Staatschef denselben geostrategischen Problemen ausgesetzt, egal ob im Zarismus, im Kommunismus oder im kapitalistischen Nepotismus. Die meisten Häfen frieren immer noch ein halbes Jahr zu. Nicht gut für die Marine. Die nordeuropäische Tiefebene von der Nordsee bis zum Ural ist immer noch flach. Jeder kann durchmarschieren. Russland, China, die USA, Europa, Afrika, Lateinamerika, der Nahe Osten, Indien und Pakistan, Japan und Korea, die Arktis und Grönland: In zehn Kapiteln zeigt Tim Marshall, wie die Geographie die Weltpolitik beeinflusst und beeinflusst hat. Timothy Marshall hatte einen Lehrstuhl an der School of Design in Sydney und ist jetzt Dekan der Parsons School of Design in New York, er schreibt für wichtige Design Zeitschriften und arbeitet an internationalen Design Projekten in China und Südost-Asien. Er lebt und arbeitet in New York. Autor: Tim Marshall Kartoniert/Broschiert 328 Seiten Mit zahlreichen Abbildungen Abmessung: 139 mm x 213 mm x 29 mm ISBN: 9783423349178

Anbieter: Globetrotter
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Gesundheitspolitik in Lateinamerika als Buch vo...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesundheitspolitik in Lateinamerika:Konflikte um Privatisierungen in Argentinien und El Salvador Anne Tittor

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Poster mit weißem Kunststoffrahmen Natur "Mexik...
Empfehlung
17,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Mehr Platz für deine Kunst: In unseren Kunststoffrahmen kommt dein Lieblingsmotiv maximal zur Geltung und hat Raum, seine Wirkung voll zu entfalten. Gleichzeitig ist es perfekt geschützt vor äußeren Einflüssen. Der hochwertige Druck garantiert dem Motiv maximale Farbbrillianz und Lichtbeständigkeit.Das perfekte Wandbild für dich. Das Poster mit dem Motiv "Mexiko" von Alexandr Bakanov eignet sich perfekt als Wand-Dekoration für dein Wohnzimmer, dein Schlafzimmer, deine Küche, den Flur oder dein Büro in deiner Wohnung. Außerdem beschreibt das dein Motiv: Straße,skizzieren,vektor,zeichnen,tinte,panorama,bleistift,skyline,stadtbild,landschaft,mexiko,südamerika,lateinamerika,amerika, Natur,Reise,Architektur,Reise / Länder, beige

Anbieter: ArtboxONE (CSS)
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Fernsehen in Lateinamerika als Buch von Meinhar...
66,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Fernsehen in Lateinamerika:Strukturen und Widersprüche einer abhängigen Kulturproduktion unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung in Kolumbien, Peru und Chile Meinhard Moschner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht